Datenschutz

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch FRIDAY

1. Verantwortliche Stelle und Kontakt

Verantwortliche Stelle für die hier beschriebenen Datenverarbeitungen ist die Deutsche Niederlassung der Basler Versicherungen Luxemburg A.G., Klosterstrasse 62, 10179 Berlin (nachfolgend „FRIDAY“).

FRIDAY ist eine im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRB 184097 B eingetragene Zweigniederlassung der unter der Firma Bâloise Assurances Luxembourg S.A. in Bertrange/Großherzogtum Luxemburg bestehenden Hauptniederlassung (Handelsregister von Luxemburg (Registre de Commerce et des Sociétés, Nr. B68065). 

Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten von FRIDAY erreichst du unter datenschutz@friday.de.

2. Rechte, insbesondere Auskunfts- und Beschwerderecht

Du hast ein Recht auf Auskunft über die zu deiner Person gespeicherten Daten gemäß Art.15 DSGVO (§34 BDSG), auf Löschung gemäß Art.17 DSGVO (§35 BDSG) sowie auf Berichtigung von Daten gemäß Art.16 DSGVO. Für die Wahrnehmung deine Rechte wendest du dich über deine hinterlegte Mailadresse an die hier angegebenen Kontaktdaten. Darüber hinaus hast du ein allgemeines Beschwerderecht. 

3. Widerrufsrecht für Einwilligungen

Beruht die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung, kann die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sende deinen Widerruf schriftlich oder über deine hinterlegte Mailadresse an die angegebenen Kontaktdaten. 

Teil 1: Datenverarbeitung beim Webseitenbesuch 

Beim Besuch der Webseite finden folgende Datenverarbeitungen statt: 

1.1. Verarbeitung zur Analyse von Art und Umfang der Seitennutzung

Von jedem Besucher der Webseite werden Angaben zu Zeitpunkt, Dauer und Umfang der genutzten Seiten sowie Angaben zum zugreifenden Gerät wie Betriebssystem, Region, Browsertyp erhoben. Die Erhebung erfolgt pseudonymisiert und wird verwendet, um anonyme Informationen über die Art und Weise der Seitennutzung zu erzeugen und das Inhaltsangebot auf Nutzer besser abzustimmen. Die Verarbeitung beruht auf § 15 TMG. Verwendet wird Google Analytics bzw. Google Universal Analytics; dabei erfolgt die Verarbeitung der Daten mittels Cookie und Übertragung an die Auswertungsserver von Google in den USA mittels anonymisierter IP Adresse. Du kannst der Verarbeitung dieser Daten durch Google widersprechen, indem du das das folgende Plug-in für deinen Browser herunterlädst und installierst:  Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die entsprechenden Cookies löscht. Außerdem verwenden wir die Dienste von Segment.com, mit denen die Daten für Auswertungsmöglichkeiten in anonymisierter Form aufbereitet werden. 

1.2. Verarbeitung zu Marketingzwecken

Um für dich relevante Werbeanzeigen anzeigen zu können, wird der Dienst doubleclick von Google eingesetzt. Dafür werden Cookies verwendet. Mittels einer deinem Browser zugeordneten pseudonymen Identifikationsnummer kann festgestellt werden, welche Werbeanzeigen durch deinen Browser aufgerufen werden, so dass weitere Werbeanzeigen auf dieser Informationsgrundlage ausgewählt werden. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden an Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Du kannst dieser Verarbeitung widersprechen, indem du diese Cookies sperrst oder regelmäßig löscht. Außerdem kannst du die Doubleclick-Cookies auf der Seite der Digital Advertising Alliance deaktivieren.

1.3. Cookie-Einsatz für Comfortnutzung

FRIDAY nutzt Cookies außerdem, um dein eingesetztes Endgerät beim nächsten Besuch von FRIDAY wiederzuerkennen und die vorgenommenen Voreinstellungen für die Nutzung erneut anzuwenden. (Grundlage: § 15 TMG). Du kannst dem Service widersprechen, indem du über deinen Internetbrowser unter Nutzereinstellungen Cookies deaktivierst oder löschst. 

1.4. Verarbeitung für Newsletter Empfang

Mit deiner Zustimmung werden deine Kontaktdaten verarbeitet, um dir Mailings, insbesondere den Newsletter von FRIDAY zuzusenden. Deine Zustimmung erfolgt durch Anmeldung zum Newsletter-Empfang und deine Bestätigung (Grundlage: Einwilligung).

1.5. Verarbeitung für Account/Login

Bestimmte Leistungen und Services von FRIDAY erfolgen über einen elektronischen Zugang; dazu wird ein Account-Nutzungsvertrag abgeschlossen. Der Account ermöglicht die Prozessabwicklung und den Zugang zu den Daten und Dokumenten. Gespeichert werden dazu die persönlichen Angaben je nach Leistung (Angaben zum Versicherungsnehmer oder Angaben zur Leistung) sowie Nutzungszeiten (Login). Diese Daten sind zur Nutzung notwendig und werden gemäß § 28 Abs.1 Nr.1 BDSG verarbeitet. 

1.6. Hinweis: Verarbeitung bei Prämienberechnung

Zur Berechnung eines Versicherungsangebotes werden im ersten Schritt nur anonyme Angaben (z.B. Alter, Fahrleistungen u.a.) verarbeitet. Erst wenn du dieses Angebot annehmen möchten, werden die Angaben mit deinen Identitätsdaten verknüpft. Du kannst den Vorgang jederzeit vorher abbrechen, so dass keine personenbezogenen Daten entstehen.

Teil 2: Datenverarbeitung bei Versicherungsantrag und -abschluss

2.1. Verarbeitung zur Angebotserstellung

Zur Erstellung eines Versicherungsangebots finden folgende Datenverarbeitungen statt: 

·       Angaben zur Identität (wie Namen, Geburtsdatum)
·       Kontaktdaten (wie Adresse, Telefonnummern, Mailadressen) 
·       Bankverbindungsangaben zur Abwicklung der späteren Zahlungen
·       Versicherungsproduktspezifische Angaben zur Berechnung der Versicherungsprämie (wie Amtliches Kennzeichen, Angaben zu Fahrleistung, Schadensfreiheitsklassen)
·       Angaben zur Vorversicherung

Diese Verarbeitung beruht auf § 28 Abs.1 Nr.1 BDSG; ohne diese Angaben kann der Antrag nicht bearbeitet werden. 

2.2. Verarbeitung zur Bonitätsprüfung, Datenübermittlung an Auskunfteien

Wir holen vor Abschluss eines Vertrages und während der Vertragslaufzeit bei einer oder mehreren der nachfolgenden Auskunfteien Auskunft über dich bzw. den Versicherungsnehmer zum Zwecke der Identitäts- und Bonitätsprüfung ein. Die Bonitätsauskunft umfasst eine Bewertung auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren und evtl. Negativmerkmale (wie z.B. Überschuldung). Auskunfteien sind:  SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden; Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss; Creditreform Berlin Wolfram KG, Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 1, 10787 Berlin; Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, 22761 Hamburg; informa Solutions GmbH & infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden; Regis24 GmbH, Wallstr. 58, D-10179 Berlin. Die Verarbeitung beruht auf § 28 Abs.1 Nr.2 BDSG. Ohne Bonität kann nur eine begrenzte Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. 

Wir übermitteln zudem während der Vertragslaufzeit eintretende Veränderungen über das Zahlungsverhalten von dir bzw. dem Versicherungsnehmer an eine oder mehrere der Auskunfteien, wenn die Voraussetzungen des § 28a BDSG vorliegen.

Die Auskunfteien speichern die Daten zu deiner Person und können diese im Rahmen ihrer Auskunftei-Tätigkeit einem anderen Vertragspartner mitteilen, sofern dieser ein berechtigtes Interesse an der Datenübermittlung im Einzelfall glaubhaft dargelegt hat.

2.3. Verarbeitung zu Werbezwecken

Schließt du einen Versicherungsvertrag ab, verwenden wir die dabei erhobenen Kontaktdaten auch, um dir Informationen über für dich geeignete Leistungen und Produkte des Basler-Versicherungskonzerns per Post oder E-Mail zuzusenden (Grundlage. § 28 Abs.1 Nr.3 BDSG). Wenn du dies nicht oder nicht mehr wünscht, kannst du dem jederzeit per E-Mail oder schriftlich widersprechen. 

2.4. Datenaustausch mit anderen Versicherungsunternehmen

Zur Überprüfung und Ergänzung deiner Angaben kann ein Datenaustausch mit anderen Versicherern (Vorversicherung) erforderlich werden, z.B. Schadensfreiheitsrabatt-Bestätigung (Grundlage § 28 Abs.1 Nr.2 BDSG), um Versicherungsmissbrauch zu verhindern, eventuelle Widersprüche in den Angaben des Versicherten aufzuklären oder um Lücken bei den Feststellungen zum entstandenen Schaden zu schließen.

Wir geben einen Teil der Risiken an Rückversicherer im In- und Ausland ab. Diese Rückversicherer benötigen entsprechende versicherungstechnische Angaben von uns, wie Versicherungsnummer, Beitrag, Art des Versicherungsschutzes und des Risikos sowie im Einzelfall auch deine Personalien. Soweit Rückversicherer bei der Risiko- und Schadenbeurteilung mitwirken, werden ihnen auch die dafür erforderlichen Informationen zur Verfügung gestellt. In einigen Fällen bedienen sich die Rückversicherer weiterer Rückversicherer, denen sie ebenfalls entsprechende Daten übergeben.

2.5. Datenübermittlung an das Versicherungshinweissystem HIS und GDV

Im Zusammenhang mit der Bearbeitung deines Antrages oder deiner Schadensmeldung besteht im Einzelfall die Möglichkeit, dass wir deine Daten, insbesondere Name, Anschrift, Geburtsdatum sowie Angaben zum Risiko oder zu Häufigkeit und Besonderheiten von Schadensfällen an das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft (HIS) geben, welches von der informa HIS GmbH, Kreuzberger Ring 68, 65205 Wiesbaden betrieben wird.

Zweck des durch das HIS ermöglichten Informationsaustausches ist die Unterstützung der Risikobeurteilung bei Versicherungs-Anträgen der Sachverhaltsaufklärung bei Versicherungsfällen unter Rückgriff auf frühere Schadenfälle sowie die Bekämpfung von Versicherungsmissbrauch. Die Daten werden daher zu einem späteren Zeitpunkt, wenn du einen Versicherungsantrag stellst oder einem Versicherer einen Schadenfall meldest, von dem jeweiligen Versicherer abgefragt und genutzt werden. Weitere Informationen erhältst du unter www.informa-irfp.de.

Wenn dein Vertrag bei Beendigung nach den AKB in die SF-Klasse M, 0 oder S eingestuft ist oder bei Fortbestehen dort einzustufen wäre, sind wir berechtigt, dies der zuständigen Gemeinschaftseinrichtung der Versicherer mitzuteilen. Dies ist derzeit die GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG, Glockengießerwall 1, 20095 Hamburg mitzuteilen. Deine SF-Klasse wird dort für andere Versicherer abrufbar sein. Wenn du in deinem Antrag keine Vorversicherung angibst, sind wir berechtigt, bei der zuständigen Gemeinschaftseinrichtung der Versicherer nachzufragen.

2.6. Datenübermittlung im Schadensfalls

Hast du einen Schaden angezeigt, geben wir deine Kontaktdaten sowie Angaben zum Versicherungsvertrag an den jeweiligen Partner, der den Schaden begutachtet, bearbeitet oder behebt, weiter, damit dieser tätig und der Schaden abgewickelt werden kann. Welcher Partner im Einzelfall die Daten erhält, ist von deiner konkreten Schadensmeldung abhängig. Grundlage dafür ist § 28 Abs.1 Nr.1 BDSG; ohne die Weitergabe kann der Schadensfalls nicht bearbeitet werden.

2.7. Datenübermittlung bei Zahlungsausfall

Kommst du mit der Zahlung der Versicherungsprämie in Verzug und ist der Betrag trotz Mahnung weiterhin offen, geben wir deine Daten an ein Inkassounternehmen oder ein Anwaltsbüro weiter, um den offenen Betrag einzuziehen. Grundlage ist § 28 Abs.1 Nr.2 BDSG. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor (§ 28a BDSG, z.B. zweimalige Mahnung bei unbestrittener Forderung), informieren die bereits genannten Auskunfteien (siehe Punkt 2.3.) darüber.