Hausratversicherung mit grober Fahrlässigkeit

Schützt dich bei vermeidbaren Schäden

hero2 image

Das kann die Deckung für grobe Fahrlässigkeit in der FRIDAY Hausratversicherung

Bleib entspannt

Die Leistung grobe Fahrlässigkeit deckt Schäden durch Eigenverschulden, die durch Vorsicht und Sorgfalt hätten verhindert werden können.

Immer mit drin

Bei FRIDAY ist grobe Fahrlässigkeit bereits in der Grunddeckung der Hausratversicherung mit eingeschlossen.

Keine Kürzung der Auszahlung

Bei FRIDAY musst du keine Kürzung der Auszahlung aufgrund von grob fahrlässigem Handeln befürchten. Die FRIDAY Hausratversicherung zahlt bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

FRIDAY zahlt auch bei Eigenverschulden:

Deshalb ist eine Hausratversicherung mit grober Fahrlässigkeit sinnvoll

Lässt du die Waschmaschine laufen, während du joggen gehst? Oder bleibt das heiße Bügeleisen unbeaufsichtigt, während du nach den Kindern schaust?

Diese Situationen zeigen, wie schnell fahrlässiges Handeln in der Hektik des Alltags zustande kommt. Ganz ohne böse Absicht. Schließlich denken wir nicht immer an das Worst-Case-Scenario: Leitungswasserschaden, Einbruchdiebstahl oder Brand. Deshalb ist eine Hausratversicherung, die grobe Fahrlässigkeit absichert, sinnvoll. Sie schützt dich auch dann vor finanziellen Verlusten, wenn der Schadensfall durch grob fahrlässiges Eigenverschulden begünstigt wurde.

Die Absicherung für Unachtsamkeit

Starte deine Hausratversicherung inklusive grobe Fahrlässigkeit

Der Unterschied zwischen grober
Fahrlässigkeit und Vorsatz

Im Gegensatz zur Fahrlässigkeit bedeutet Vorsatz, dass ein Schaden bewusst und willentlich herbeigeführt wird. Vorsatz geht über unvorsichtiges und verantwortungsloses Verhalten hinaus. Er ist nicht selten, wie z.B. im Falle von Brandstiftung eine Straftat. Für die Hausratversicherung bedeutet das: Wird ein Schaden durch Vorsatz herbeigeführt, ist die Versicherung von ihren Leistungen befreit.

Der Unterschied zwischen leichter und grober Fahrlässigkeit

Grob fahrlässig herbeigeführte Schäden in der Hausratversicherung sind Schäden, die durch unvernünftiges Handeln entstehen und durch Vorsicht und Sorgfalt hätten verhindert werden können. Der Eintritt eines Schadens wurde leichtfertig in Kauf genommen. Du hast in diesem Fall deine Sorgfaltspflicht in hohem Maße vernachlässigt. 

Neben grober Fahrlässigkeit, gibt es auch den Begriff der einfachen Fahrlässigkeit. Dazu zählen Schäden, die durch kurze, spontane Unachtsamkeit entstehen. Hier wird die Sorgfaltspflicht nur in geringfügigem Maße außer Acht gelassen.

Schadenbeispiele

In diesen Fällen des Eigenverschuldens greift die Deckung für grobe Fahrlässigkeit in deiner Hausratversicherung

Waschmaschine läuft ohne Aufsicht

Wer hat schon Zeit, neben der Waschmaschine zu warten? Läuft die Wäsche, während du z.B. Einkaufen oder zur Arbeit gehst und es entsteht dabei ein Wasserschaden, verlasse dich auf FRIDAY Schutz.

Kerze im Adventskranz

Ein Tannenkranz mit brennenden Kerzen ist schön anzusehen. Doch leider auch eine Gefahrenquelle. Lässt du den Kranz unbeaufsichtigt und ein Feuer entsteht, greift die FRIDAY Hausratversicherung dennoch.

Badewanne läuft über

Du lässt ein warmes Schaumbad ein und dann fangen die Kinder an zu schreien. In der Hektik vergisst du das Wasser abzudrehen. Die Wanne läuft über und flutet die Wohnung. Zum Glück greift auch hier die FRIDAY Hausrat.

Bügeleisen bleibt eingesteckt

Die Bügel-Session ist noch in vollem Gange, da klingelt das Telefon. Während du quatschst, löst das heiße Bügeleisen ein Feuer aus. FRIDAY übernimmt den Schaden trotz grober Fahrlässigkeit.

Lehn dich zurück

Jetzt Hausratversicherung mit grober Fahrlässigkeit abschließen

Was ist eine Obliegenheitsverletzung?

In deinem Versicherungsvertrag sind verschiedene Obliegenheiten, also Pflichten aufgeführt, die zur Schadenvermeidung dienen sowie im Schadensfall zum Tragen kommen. Zum Beispiel sind Obliegenheiten, den Versicherungsbeitrag zu bezahlen und alle Fragen zum Schaden oder zu seiner Entstehung wahrheitsgemäß zu beantworten. Solltest du vorsätzlich oder grob fahrlässig vertragliche Obliegenheiten verletzen, kann das zu einer teilweisen oder vollständigen Leistungsfreiheit führen.

Einfache Alltagstipps um grob
fahrlässiges Handeln zu vermeiden

  • Schließe immer deine Haus- oder Wohnungstür ab. Zuziehen reicht nicht.
  • Verlasse bei offenem Feuer, z.B. bei Kerzenschein oder Kaminfeuer, nie den Raum.
  • Feuerzeuge und Streichhölzer gehören nicht in Kinderhände. Verstaue sie deshalb außer Reichweite für die Kleinen.
  • Lass Heizdecken nicht für längere Zeit eingeschaltet und unbeaufsichtigt, denn ein Defekt kommt vor.
  • Lass Waschmaschine und Spülmaschine nur laufen, wenn du zuhause bist.
  • Schließe alle Fenster, wenn du das Haus verlässt.
  • Wenn du auf Reisen gehst, dreh die Hauptwasserleitung zu.
  • Verlasse nicht die Küche, während du kochst oder brätst.

Mehr über grobe Fahrlässigkeit erfährst du im FRIDAY Magazin

Einbruch - Tür nicht abgeschlossen

Unter welchen Voraussetzungen zahlt die Versicherung, wenn die Tür nicht abgeschlossen war? Das erfährst du in diesem Artikel.

Waschmaschine ausgelaufen

Welche Versicherungen dir im Schadensfall zur Seite stehen kannst du in diesem Ratgeber nachlesen.

Grobe Fahrlässigkeit in der Versicherung

In diesem Artikel erfährst du, wie sich grobe Fahrlässigkeit auf verschiedene Versicherungen, wie die Haftpflicht- und Kfz-Versicherung, auswirkt.

FAQ - Weitere Informationen zur groben Fahrlässigkeit

  • Wer muss grobe Fahrlässigkeit im Schadenfall beweisen?

    Liegt grobe Fahrlässigkeit vor, ist der Versicherer berechtigt, seine Leistung zu kürzen. Von grober Fahrlässigkeit spricht man, wenn die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in besonders grober Weise außer Acht gelassen wird, etwa wenn in der Hausratversicherung ein Schaden durch besondere Unachtsamkeit, verantwortungsloses oder unvorsichtiges Handeln verursacht wird.

    Das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit muss in der Regel der Versicherer beweisen. Den Versicherungsnehmer treffen allerdings Mitwirkungspflichten bei der Aufklärung. Daneben gibt es auch Fälle, in denen der Versicherungsnehmer nachweisen muss, dass kein Fall der groben Fahrlässigkeit vorliegt. Dann muss der Versicherungsnehmer darlegen, dass er nicht grob verantwortungslos oder unvorsichtig gehandelt hat.

Newsletter

News und Tipps direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit über den Abmelde-Link in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden.

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Gruppe.

logo