In allen Deckungen enthalten

Mallorca-Police

Bei FRIDAY inklusive: Erhöhte Deckungssumme der Kfz-Haftpflicht deines Mietwagens im Urlaub.

Das Wichtigste in Kürze

Die Mallorca-Police greift immer dann, wenn du mit einem von dir gemieteten Leihwagen im Ausland einen Unfall hast. Liegt die Deckungssumme dann unter der in Deutschland, stockt die Mallorca-Police deinen Schutz auf heimischen Standard auf.

Beispiel:

Solltest du etwa auf Kreta mit einem von dir angemieteten Mietwagen einen Unfall haben, den du verschuldet hast, sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden in gleicher Höhe versichert, als wäre der Unfall in Deutschland passiert. Dies ist sehr wichtig, da die normale Haftpflichtversicherung über den Mietwagen im Ausland meistens deutlich geringer ist, als bei der Kfz-Haftpflichtversicherung in Deutschland.

Warum ist die Mallorca-Police so wichtig?

Die Versicherung zahlen in der Regel nicht unbegrenzt: Es gibt gewisse Deckungsgrenzen. Diese bestimmen, wieviel die Versicherung im Falle eines Schadens maximal zahlt. Alle Kosten, die darüber hinaus entstehen, muss der Unfallverursacher selbst tragen. Gerade bei einem Unfall mit Verletzten können die finanziellen Folgen horrend sein: Wird der Geschädigte zum Beispiel so schwer verletzt, dass er den Rest seines Lebens pflegebedürftig ist, sind Millionenbeträge keine Seltenheit.

Wenn du nun also mit deinem Mietwagen, z. B. in der Türkei verunfallst, erhältst du maximal ca. 420.000 € im Falle eines Personenschadens. In Deutschland beträgt die gesetzliche Mindestdeckung allerdings 7,5 Mio €. Damit dir also bei einem Unfall mit einem Mietwagen im Ausland kein großer finanzieller Schaden entsteht, schützt dich die Mallorca-Police.

Noch nicht bei FRIDAY versichert?

Dein Start in eine bessere Autoversicherung!

Was hat die Mallorca-Police mit Deutschlands liebster Urlaubsinsel gemein?

Die Deckung heißt so, weil die Deutschen so gern nach Mallorca reisen und sich dort oft einen Mietwagen nehmen. Daraus ist die Bezeichnung „Mallorca-Police“ entstanden. Die offizielle Bezeichnung für den Schutz lautet „Versicherung für den Gebrauch fremder, versicherungspflichtiger Fahrzeuge“. Außerdem ist die Deckung nicht auf die Baleareninsel oder Spanien beschränkt.

Da der Spitzname aber viel leichter zu merken und eingängiger ist, wird er mittlerweile auch in Versicherungsunternehmen in den Vertragsbedingungen genutzt – so auch bei uns.

Und: Anders als bei anderen Versicherungsunternehmen ist die Mallorca-Police bei FRIDAY fester Bestandteil der Kfz-Haftpflichtversicherung und damit immer inklusive. Du zahlst also keinen Cent extra.

Wo gilt die Mallorca-Police?

Die Mallorca-Police gilt für die Nutzung von Mietfahrzeugen, die gewerblich vermietet werden, und innerhalb der geographischen Grenzen von Europa genutzt werden. Weiterhin gilt sie nur für eine Urlaubsreise von bis zu maximal 6 Wochen. Dabei musst du aber stets weiterhin deinen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben.

Gilt nicht nur auf der Insel: Mit der Mallorca-Police bist du im Ausland abgesichert.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Leistungen in unseren Deckungen

Personenschäden

Schutz vor finanziellen Folgen bei Verletzung oder Tod anderer Personen nach einem Unfall.

Mehr erfahren

Sach-/ Vermögensschäden

Top-Schutz bei Sach- und Vermögensschäden an Dritten in Höhe von bis zu 100 Mio. Euro.

Mehr erfahren

Glasbruch

Alle Scheiben, Scheinwerfer und Rückleuchten deines Autos sind versichert.

Mehr erfahren

Tierschäden

Zusammenstoß mit einem Tier – egal welches: Wir decken die entstandenen Schäden ab.

Mehr erfahren

Personenschäden

Schutz vor finanziellen Folgen bei Verletzung oder Tod anderer Personen nach einem Unfall.

Mehr erfahren