Tipps von FRIDAY: Autopflege nach dem Sommerurlaub

Erst fallen nur wenige Blätter, aber irgendwann sind sie dann überall auf deinem Auto, in den Ritzen, zwischen Dichtung und Fenster, in der Lüftung und zwischen den Scheibenwischern und du weißt: Es ist Herbst. Spätestens jetzt ist Zeit für eine intensive Autopflege – nach dem Sommerurlaub und als Vorbereitung für deine Autofahrten in der nächsten Jahreszeit. Dabei liegt der Grund nicht in Traditionen oder einem extremen Sauberkeitsdrang, sondern in deiner Sicherheit. Warum das so ist, sagt dir FRIDAY.

Das solltest du auf jeden Fall wissen

  • Autopflege nach dem Sommer entfernt schädliche Rückstände wie Sand, Salz, Blätter.
  • 1 x gründlich Autoreinigen ist angeraten. Das erhöht insgesamt deine Sichtqualität im Herbst und damit auch deine Sicherheit.
  • Checke auch Verschleißteile wie Bremsen, Stoßdämpfer, Reifen, Scheibenwischer.

Für ein Auto bedeutet Urlaub Stress – sofern du natürlich mit dem Auto gefahren bist. Hunderte oder sogar tausende Kilometer, Steinschlag von vielen Landstraßen, Sand, starke Sonneneinstrahlung. Eine gute Autopflege macht dein Auto wieder fit, denn der nächste Urlaub ist ja meist nicht fern.

Für Sauberkeit und Autopflege gibt es 5 gute Gründe:

Grund Nr. 1: Ein sauberes Auto ist auf der Straße besser zu sehen – gerade jetzt, wo es früher dunkel wird und die Sicht insgesamt schlechter.

Grund Nr. 2: Ein sauberes Auto erhöht deine Sichtqualität nach draußen, also durch die Fensterscheiben. Das bedeutet mehr Sicherheit mit anderen Verkehrsteilnehmern, bei Wildwechsel oder Unwettern.

Grund Nr. 3: Deine Beleuchtung strahlt intensiver ohne Schlieren, Matsch oder Blätter – und das bedeutet natürlich auch mehr Sicherheit.

Grund Nr. 4: Fegen schützt vor Humus im Motorraum. Also schau deinem Auto regelmäßig unter die Haube, ob sich da etwas angesammelt hat, was deiner Elektronik oder den Dichtungen schaden könnte.

Grund Nr. 5: Salz und Sand vom Sommerurlaub hat Rückstände hinterlassen. Beseitigst du sie nicht durch intensives Waschen – wie etwa in einer Waschanlage – kann sich auch Rost bilden.

Intensive Autowäsche – außen und innen

Waschen, saugen, kleine Kratzer beseitigen und vielleicht noch eine pflegende Politur: Sei beim Autoreinigen sehr gründlich, damit sich nichts Schädliches dauerhaft festsetzt – vergiss auch den Unterboden nicht. Unser Tipp: Eine gute Waschanlage hat einen spezielle Unterbodenreinigung mit im Service-Programm.

Checken von Flüssigkeiten sowie Bremsbelägen, Reifen und Pollenfilter

Neben einer gründlichen Reinigung – außen und innen sowie unter der Haube – schau auch nach wichtigen Teilen, die verschleißanfällig sind wie Bremsen, Stoßdämpfer, Reifen oder Scheibenwischer. Wenn du dafür keine Zeit hast, gib den Wagen in die Werkstatt deines Vertrauens, die machen ihn dann für dich fit für den Herbst.

Und wenn du schon einmal dabei bist: Vielleicht checkst du im Rahmen deiner Autopflege für den Herbst auch gleich den Zustand deiner Winter- oder Ganzjahresreifen mit. Sind sie in Ordnung, ist die Profiltiefe ausreichend? Wie ist der Druck?

Schäden gesichtet? Dann Rost lieber vorbeugen

Wichtig ist natürlich, Lackschäden zu sichten, denn sonst kann sich mit der Zeit dort Rost bilden. Auch der Pollenfilter sollte gereinigt werden – gerade nach einer Fahrt im Sommer, mit viel Sonne, Sand, Staub, Pollen und Insekten.

Durch den Sommerurlaub mehr auf dem Tacho als angegeben?

Bist du eigentlich so viele Kilometer dieses Jahr gefahren oder wirst du sie fahren wie bei deiner der Kfz-Versicherung angegeben? Denn mit der Fahrt in den Urlaub gehen doch so einige Kilometer drauf. Schau doch einmal auf deinen Tacho. Bist du deutlich mehr gefahren, solltest du das der Versicherung mitteilen. Wenn du generell auch zukünftig deutlich weniger fährst – weil du deine Urlaubsreiseziele lieber mit dem Flugzeug oder Zug erreichst – natürlich auch. Vielleicht lohnt sich deshalb auch der FRIDAY Zahl-pro-Kilometer – hier behältst du volle Flexibilität: Egal, ob du mehr oder weniger fährst, entscheidend sind deine tatsächlich gefahrenen Kilometer im Jahr. 

Bist du deutlich weniger gefahren, erstatten wir dir einen Teil der Beiträge zurück. So bleibt am Ende auch mehr für die Autopflege und -Instandhaltung übrig – oder einen Kurzurlaub.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon