• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Leben
  • Unternehmen

Interview: Raphael - Senior Marketing Manager France

(Die deutsche Version des Interviews befindet sich weiter unten).

Meet Raphael, our Senior Marketing Manager in France.

How long have you been with the company?

It’s been 8 months since I started working at FRIDAY.

How did you end up working for an insurance company/InsurTech?

I was working in the reinsurance industry before, and I saw a real opportunity in joining. Why ? 👉 The prospect of immersing in the culture of a young, promising insurtech with a very strong local team really appealed to me. Contributing to the creation of an insurance company in France is a wonderful challenge.

How do you start your working day? What’s the first thing you do in the morning?

On the train or even in my bed: I check the sales and CPP of the day before. Podcasts and news on the way. Then I will not be very original: with a ☕️ COFFEE 😆. When I arrive, I generally chat a little with my coworkers - and whoever I would actually cross by in the coworking space. Also, I make not very funny jokes 😅.

What does a typical working day look like for you?

My typical day is atypical. I am basically working on various levers to accelerate growth. I work with both France team and Central Marketing team on a series of tasks and projects aiming to:

  • Acquire more new clients on digital touchpoints
  • Build trust as a new insurer
  • Generate love and retention
  • I analyze clients' feedback and reactions day to day to adapt the roadmap. 

🎯 My goal is to practice a pragmatic and sustainable craftsmanship marketing.  Always refining.

Many people have preconceptions about insurance. What is the most surprising thing about working in a (digital) insurance company?

Insurers rarely have a good image. Their service can be perceived as a cold invoice. People don't feel safe when they don't clearly understand what they buy. They doubt about being correctly protected. Working at FRIDAY is a golden opportunity to do better for the consumers. How about switching from the feeling of paying an invoice to a feeling of peace of mind & service? How can we actually help French people in their everyday problems? How to use digital to help and protect people simply, efficiently, cheaply, and in an eco-friendly way? How to convey simplicity, enthusiasm, and friendliness in the way we interact with clients to generate love and retention?

What have you learned so far about yourself during your time at FRIDAY?

Uncertainty is more exciting than frightening to me! I could confirm that I love working in a very dynamic, ever adapting environment. My friends always told me I should go work for a start-up. Now I understand better why. Work style, communications, and culture seem natural to me.

What's the tool you can’t work without?

Spotify and podcasts! 😜 & the entire Google ecosystem... & Social Networks, Semrush, Adobe suite, Slack… etc

Join our team and help shape the insurance experience of the future.

We are always searching for talents for our teams in Paris, Berlin, Warsaw and Luxembourg. Have a look at our open positions and help us to make insurance more customer based.

Wie lange bist du schon bei FRIDAY? 

Ich arbeite seit 7 Monaten bei FRIDAY.

Wie bist du in der Versicherungswelt gelandet?

Ich war zuvor in der Rückversicherungsbranche tätig und sah eine echte Chance bei FRIDAY zu starten. Warum? 👉 Die Aussicht, in die Kultur eines jungen, vielversprechenden Insurtechs mit einem sehr starken lokalen Team einzutauchen, hat mich wirklich gereizt. An der Gründung eines Versicherungsunternehmens in Frankreich mitzuwirken, ist eine tolle Herausforderung.

Wie startest du in deinen Arbeitstag? Was machst du morgens als erstes?

Im Zug oder sogar in meinem Bett: Ich checke die Verkäufe und den CPP des Vortages. Unterwegs Podcasts und Nachrichten. Dann bin auch ich nicht sehr originell: mit einem ☕️ Kaffee 😆. Wenn ich ankomme, plaudere ich in der Regel ein bisschen mit meinen Kollegen - und mit allen, denen ich im Coworking Space über den Weg laufe. Außerdem mache ich morgens nur bedingt lustige Witze 😅.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

Einen typischen Tag gibt es für mich nicht. Grundsätzlich arbeite ich an verschiedenen Hebeln um Wachstum zu ermöglichen. Ich arbeite sowohl mit dem Team in Frankreich als auch mit dem zentralen Marketing-Team an einer Reihe von Aufgaben und Projekten mit den Zielen:

  • neue Kunden über digitale Touchpoints zu akquirieren
  • Vertrauen als neuer Versicherer aufzubauen
  • Kundenbindung zur Marke zu generieren

Zudem analysiere ich täglich das Feedback und die Reaktionen der Kunden, um die Roadmap anzupassen. 

🎯 Mein Ziel ist es, ein pragmatisches und nachhaltiges Marketing-Handwerk zu betreiben. Und dann: Immer weiter verfeinern.

Viele Menschen haben Vorurteile gegenüber Versicherungen. Was ist das Überraschendste an der Arbeit in einem (digitalen) Versicherungsunternehmen?

Versicherer haben nur selten ein gutes Image. Ihr Service kann als kalt und fokussiert auf Rechnungen empfunden werden. Menschen fühlen sich nicht sicher, wenn sie nicht genau verstehen, was sie kaufen. Sie zweifeln daran, richtig geschützt zu sein. Die Arbeit bei FRIDAY ist eine einmalige Gelegenheit, es für die Verbraucher besser zu machen. Wie wäre es, wenn wir von dem Gefühl, eine Rechnung zu bezahlen, zu einem Gefühl des Seelenfriedens und des Service übergehen würden? Wie können wir den Franzosen bei ihren alltäglichen Problemen wirklich helfen? Wie können wir die Digitalisierung nutzen, um den Menschen einfach, effizient, kostengünstig und umweltfreundlich zu helfen und sie zu schützen? Wie können wir Einfachheit, Enthusiasmus und Freundlichkeit im Umgang mit unseren Kunden vermitteln, um eine Bindung zur Marke zu erzeugen?

Was hast du in der Zeit hier über sich selbst gelernt?

Ungewissheit ist für mich eher spannend als beängstigend! Ich kann bestätigen, dass ich es liebe, in einem sehr dynamischen, sich ständig anpassenden Umfeld zu arbeiten. Meine Freunde haben mir immer gesagt, ich solle für ein Start-up arbeiten. Jetzt verstehe ich besser, warum. Arbeitsstil, Kommunikation und Kultur erscheinen mir natürlich.

Ohne welches Tool kannst du nicht arbeiten?

Spotify und Podcasts! 😜 & das gesamte Google-Ökosystem... & Soziale Netzwerke, Semrush, Adobe Suite, Slack... etc

Werde Teil unseres Teams und hilf mit, das Versicherungserlebnis der Zukunft zu gestalten.

Wir sind immer auf der Suche nach Talenten für unsere Teams in Paris, Berlin, Warschau und Luxemburg. Wirf einen Blick auf unsere offenen Stellen und hilf mit, Versicherungen noch kundenorientierter zu gestalten.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo