• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Leben
  • Unternehmen

Mietrechtsschutz: so schützt du deine Rechte als Mieter

Der Mietrechtsschutz ist ein Bestandteil einer privaten Rechtsschutzversicherung – es gibt ihn für Vermieter oder für dich als Mieter. Denn manchmal musst du dein Recht ohne Sorge einfach durchsetzen – per Anwalt oder sogar vor Gericht. Die Kosten dafür übernimmt dann die Rechtsschutzversicherung. Die wichtigsten Infos rund um den Mietrechtsschutz liest du hier.

Mietrechtsschutz gibt es für beide Seiten – für Vermieter und für dich als Mieter. Dabei ist der Mietrechtsschutz Bestandteil einer privaten Rechtsschutzversicherung – wenigstens für Mieter. Für Vermieter existieren auch Einzelverträge.

Deine Rechte beim Vermieter durchsetzen

Das Mietrecht in Deutschland ist recht umfangreich – und in der Regel sehr gut ausgearbeitet. Trotzdem sieht ein Vermieter oft nicht ein, wenn er sich im Unrecht befindet.

Damit du deine Rechte als Mieter gegen den Vermieter durchsetzen kannst, gibt es die Mietrechtsschutzversicherung. Dann kannst du ohne Sorge vor hohen Kosten gegen unzulässige Mieterhöhungen oder unrechtmäßige Kündigungen vorgehen. Denn ein Fachanwalt, der dich vertritt, will natürlich bezahlt sein. Die Kosten für sein Honorar oder die Kosten für ein mögliches Gerichtsverfahren übernimmt dann für dich der Rechtsschutz.

Als Baustein einer privaten Rechtsschutzversicherung ist Mietrechtsschutz eine gute Sache für dich als Mieter. Denn auch wenn du Recht hast – manchmal musst du dein Recht erst durchsetzen.

Mietrechtsschutz: in diesen Fällen greift deine Rechtsschutzversicherung

Manchmal lassen sich Konflikte einfach nicht lösen – auch wenn das Gesetz für dich als Mieter auf deiner Seite ist. Dann muss ein Anwalt oder sogar ein Gericht klären, was Sache ist. Damit du dir das Risiko leisten kannst, gibt es den Mietrechtsschutz – als Baustein einer Rechtsschutzversicherung.

Der Mietrechtsschutz übernimmt Kosten zum Beispiel in folgenden Fällen:

  • Du willst die Miete mindern, weil ein Teil deiner Wohnung durch Schimmelbefall nicht mehr nutzbar ist? Der Mietrechtsschutz hilft dir.
  • Dein Vermieter kann deine Miete nicht nach Belieben erhöhen – tut er es doch und deine Miete steigt über die gesetzlich erlaubte Grenze, hilft der Mietrechtsschutz ebenso.
  • Dein Vermieter kündigt Eigenbedarf an – und ihr werdet euch nicht einig.
  • Deine Nebenkostenabrechnung ist fehlerhaft – und dein Vermieter weigert sich, diese zu korrigieren.
  • Dein Vermieter verweigert dir die Herausgabe deiner Mietkaution.
  • Dein Vermieter unternimmt nichts gegen einen Nachbar, der den Hausfrieden nachweislich stört und gegen die Hausordnung verstößt?
  • Du hast gesetzlich unhaltbare, ungültige Klauseln in deinem Mietvertrag – und dein Vermieter will das nicht einsehen.

Mietrechtsschutz: diese Kosten trägt deine Rechtsschutzversicherung

Geht ein Streit wegen Mietangelegenheiten vor Gericht, fallen leider schnell hohe Kosten an. Die Rechtsschutzversicherung schützt dich dann durch Übernahme der Kosten.

Übernommen werden in der Regel:

  • die Gebühren des Gerichts, wenn du Streitigkeiten mit deinem Vermieter dort austragen musst
  • Dokumente des Notars
  • Kosten für Zeugen und Experten-Gutachten
  • Honorar deines Anwalts

Greift der Mietrechtsschutz auch für meine Zweitwohnung?

Befindet sich dein Zweitwohnsitz in Deutschland? Dann greift dein Mietrechtsschutz in der Regel für alle Streitigkeiten, für die auch an deinem Erstwohnsitz die Kosten übernommen werden. Denn auch hier können Uneinigkeiten mit dem Vermieter entstehen – über unverhältnismäßige Mieterhöhungen, unzutreffende Abrechnung der Betriebskosten oder die nicht gesetzeskonforme Kündigung, zum Beispiel wegen Eigenbedarfs.

Befindet sich dein Zweitwohnsitz nicht in Deutschland, kommt es auf deinen Vertrag an. Hier hilft ein Blick in deine Unterlagen.

Privaten Rechtsschutz kannst du für viele Fälle deines privaten Lebens abschließen

Praktisch ist die Kombi für Verkehr, deinen Beruf oder deine privaten Einkäufe. Diese kann zudem durch Mietrechtsschutz ergänzt werden. FRIDAY kooperiert dafür mit einem Experten für Rechtsschutz – der ROLAND Rechtsschutzversicherung.

Gibt es Wartezeiten für Mietrechtsschutz?

Ja, es gibt Wartezeiten. In der Regel heißt es, dass du 3 Monate lang deinen Mietrechtsschutz nicht nutzen kannst: der Versicherungsschutz greift erst nach Ablauf dieser Wartefrist. Manchmal ist die Wartefrist auch geringer – lies dir vor Abschluss deines Mietrechtsschutz die Bedingungen zur Wartezeit genau durch.

Beachte darüber hinaus: alle Ereignisse, die vor Abschluss deines Mietrechtsschutz zu Streitigkeiten mit deinem Vermieter geführt haben, sind in der Regel vom Mietrechtsschutz nicht erfasst. Anders ausgedrückt: hier bist du leider nicht versichert.

Brauche ich als Vermieter einen Mietrechtsschutz?

Für dich als Vermieter nennt sich der Rechtsschutz meist Immobilienrechtsschutz. Und er schützt dich dann als Vermieter vor den Kosten, die dir aus Streitigkeiten mit Mietern entstehen. Denn auch hier gibt es Risiken. So wenn Mieter deine Wohnung verwüsten, die Miete nicht zahlen oder sich mit den anderen Mietern nicht verstehen – und als Störenfriede einfach kein Einsehen haben. Besonders wenn du als Vermieter mehrere Immobilien vermietest, steigen für dich als Vermieter die Risiken. Ein Immobilienrechtsschutz schützt dich.

Keine Angst mehr vor Streitigkeiten: Jetzt Rechtsschutz für Privat + Beruf + Verkehr + Immobilie berechnen

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo