Startseite>Magazin>Fahrrad>

Sicheres Fahrradschloss: so schützt du dein Fahrrad

Rund 100 Millionen im Jahr – so hoch schätzen die Versicherungen den Schaden durch Fahrraddiebstähle. Wer in dieser traurigen Statistik nicht auftauchen will, tut gut daran, es Langfingern so schwer wie möglich zu machen. Das Fahrradschloss ist hier natürlich entscheidend. Am besten machst du die Zeit, dein Fahrradschloss an einem gut einsehbaren Ort zu knacken, so lange wie möglich. Das funktioniert durch das Anketten an einen Gegenstand – womöglich mit 2 verschiedenen Fahrradschlössern, damit mehr Werkzeuge benötigt werden. Alles, was du über sichere Fahrradschlösser wissen willst, liest du hier.

Dein Fahrrad – dein liebenswerter Drahtesel: so soll es auch bleiben. Wer ein hochwertiges Fahrrad sein eigen nennt, der will auch lange Freude daran haben. Ob fürs regelmäßige Einkaufen, die Spazierfahrt am Wochenende – oder die lange Tour mit Sack und Pack. Deshalb ist es nicht nur für die Fahrradversicherung wichtig – sondern auch für dich: ein gutes Fahrradschloss, das hält, was es umschließt. Oder das es Langfingern die Arbeit so schwer wie möglich macht. 

Fahrradschloss, na klar: achte auf Sicherheit und Komfort

Du brauchst ein gutes Fahrradschloss. Und wenn du dafür schon tiefer in die Tasche greifst, – soll es gleich auch mehr Komfort bieten. Deshalb ist ein gutes Fahrradschloss am besten leicht und handlich – damit du es immer dabei hast. Und es soll Stabilität und Hochwertigkeit zu einem guten Preis gewährleisten. Je nach deinen Vorstellungen kommen da unterschiedliche Fahrradschlösser in Frage.

So schützt du dein Fahrrad: immer abschließen, am besten an einen festen Gegenstand, wenn du unterwegs bist. Mit einem hochwertigen Fahrradschloss. Darüber hinaus schützt eine Fahrradversicherung dein teures Bike.

Sicherheit zuerst: schließ ein Fahrrad immer mit einem Fahrradschloss ab

Am besten schließt du dein Fahrrad immer an einen festen Gegenstand an – wie z. B. einen Laternenpfahl. Denn Diebe, die dein Fahrrad gemütlich in den Transporter einladen, um sich erst später mit dem Aufbrechen des Fahrradschlosses zu beschäftigen, haben sonst leichtes Spiel. Mit einer Flex gibt auch das beste Schloss irgendwann nach.

Tricks mit Fahrradschlössern

Der Trick gegen Fahrraddiebe ist: gib ihnen so wenig wie möglich Zeit, unter Beobachtung dein Schloss aufzubrechen. Gut ist auch die Idee, zwei unterschiedliche Schlosstypen zu kombinieren. Denn dann wächst der Aufwand – sowohl an Zeit als auch an Werkzeug. Und das schreckt Diebe ab. 

Ein Fahrradschloss sichert auch Anhänger & Co.

Für Fahrradanhänger und Sonstiges, das du am Rad befestigen willst, gibt es zusätzliche Drahtschlaufen, die mit ins Schloss eingehängt werden. Befestige die Schlösser nach Möglichkeit in Bodenhöhe – Knien und Hebeln werden so für den Dieb noch schwerer.

Mit der Fahrradversicherung in der FRIDAY Hausrat genießt dein Bike Schutz gegen Diebstahl: bis zu 5.000 Euro – 24/7, auf der ganzen Welt. Zum Neuwert.

Für die Versicherung gilt meist: Fahrradschloss nicht nur am Fahrrad

Wichtig beim Fahrradschloss ist: Setze nicht auf Verriegelungen, die ausschließlich am Fahrrad befestigt sind. Diebe können dein Fahrrad – Fahrradschloss hin oder her – dann einfach abgeschlossen mitnehmen. Darüber hinaus verlangen viele Versicherungen, dass du dein Fahrrad mit einem Fahrradschloss an einem fixen Gegenstand – wie Laternenpfahl oder Geländer – befestigst, damit dein Schaden bei einem Diebstahl ersetzt wird. 

Fahrradschlösser: verschiedene Typen im Handel

Die diversen Fahrradschlösser im Handel haben alle ihre Vor- und Nachteile. Es gibt

  • Bügelschlösser
  • Faltschlösser
  • Kettenschlösser
  • Kabelschlösser
  • Zahlenschlösser

Bügelschlösser: Vor- und Nachteile

Starr und im U-Profil – so sehen diese Fahrradschlösser aus. Je nach Durchmesser hast du mit dem Bügelschloss als Fahrradschloss die Möglichkeit, dein Fahrrad an eine Laterne anzuschließen. Das offene U wird dabei mit einer abnehmbaren Strebe verschlossen. Einige dieser Fahrradschlösser können mit einer am Fahrrad angebrachten Halterung transportiert werden – wenn nicht, kommen sie in Rucksack oder Fahrradtasche. 

Faltschlösser: Vor- und Nachteile

Diese Fahrradschlösser haben mehrere Glieder, die jeweils durch ein Gelenk verbunden sind – so kannst du Faltschlösser auf eine kleines Packmaß zusammenlegen. Eine Halterung am Fahrrad nimmt dein Faltschloss auf. Achte auf ausreichende Länge, damit du ein solches Fahrradschloss auch für das Abschließen an Gegenständen wie einem Zaun, Fahrradständer oder Laternenpfahl nutzen kannst. 

Kettenschlösser: Vor- und Nachteile

Einzelne Glieder einer Kette – meist von einem Mantel umgeben – machen das Kettenschloss sehr flexibel zum Anbinden an Metallpfosten oder Fahrradständer. Nachteil: Je nach Größe der Glieder bringen Kettenschlösser ein höheres Gewicht auf die Waage. Auch eine Halterung am Fahrrad gibt es meist nicht – da bleibt beim Kettenschloss meist nur das Umschlängeln der Sattelstütze. 

Kabelschlösser: Vor- und Nachteile

Kabelschlösser finden leider weite Verbreitung – und sind leicht erkennbar an der Spirale. Ein Bolzenschneider hat hier leichtes Spiel – und knackt dieses Fahrradschloss in wenigen Sekunden. Ihr einziger Vorteil ist der geringere Preis – sowie ihre größere Länge. Du kannst sie leicht um größere Gegenstände legen. Unsere Empfehlung: Verwende Kabelschlösser nur als zusätzliche, weitere Sicherung in Kombination mit einem weiteren Fahrradschloss: zum Beispiel für deinen Fahrradanhänger oder einen Fahrradhelm. 

Zahlenschlösser: Vor- und Nachteile

Willst du dein Fahrrad von einem Freund abholen lassen? Ein Zahlenschloss als Fahrradschloss ist ideal. Nach Durchgabe der Kombi, wechselst du diese später. Weiterer Vorteil: Lockpicking funktioniert hier nicht. Einziger Nachteil: Zahlenschlösser sind meist weniger widerstandsfähig – weshalb einige Fahrradversicherungen diese nicht akzeptieren. Wähle auf jeden Fall ein Zahlenschloss mit 5 Zahlen – das ist durch bloßes Ausprobieren mit viel Geduld nicht zu öffnen. 

FRIDAY akzeptiert alle verkehrsüblichen Schlösser für dein Fahrrad. Und versichert dein Fahrrad über die Hausratversicherung bis zu 5.000 Euro – 24/7, auf der ganzen Welt. Zum Neuwert. Auch für dein E-Bike. Mit dem Zusatzbaustein Fahrrad.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

News und Tipps direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit über den Abmelde-Link in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden.

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Gruppe.

logo