In allen Deckungen versichert

Eigenschadendeckung

Bis zu 100.000 Euro/Jahr für Sachschäden, die du mit deinem Auto z. B. an deinem Haus verursachst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Verursachst du bei einem Unfall Schäden am eigenen Auto oder Eigentum, zahlt die Kfz-Haftpflicht normalerweise nicht.
  • Die Kfz-Haftpflicht von FRIDAY deckt Eigenschäden ab – für nicht mit dem Fahrzeug verbundene Sachen, an weiteren Pkws oder an Gebäuden.
  • Voraussetzung: Du als Versicherungsnehmer – oder eine weitere berechtigte Person – wart der Fahrer.
  • Die Selbstbeteiligung liegt bei 500 Euro je Schadenfall – bei maximaler Schadensumme von 100.000 Euro pro Versicherungsjahr.
  • Schäden am eigenen Auto durch einen selbstverschuldeten Unfall reguliert nur die Vollkasko-Versicherung.

Was sind Eigenschäden?

Eigenschäden in der Kfz-Haftpflicht sind Schäden, die dir beim Autofahren an deinem persönlichen Eigentum entstehen: Zum Beispiel an dem auf dich zugelassenen Zweitwagen, anderen nicht im oder am Fahrzeug befindlichen Dingen oder an Gebäuden, die dir gehören. Für Eigenschäden gibt es normalerweise keinen Schadenersatz – die Kfz-Haftpflicht kommt in der Regel nicht dafür auf.

Ein Beispiel: Du parkst auf deinem Grundstück und fährst eine Schramme in die Wagentür eines auf dich als Versicherungsnehmer zugelassenen Zweitwagens. Oder du streifst und beschädigst deine Hauswand. Solche Eigenschäden sind nicht standardmäßig in der Kfz-Haftpflichtversicherung eingeschlossen, sondern eine Zusatzleistung, die du separat vereinbaren kannst.

Noch nicht bei FRIDAY versichert?

Dein Start in eine bessere Autoversicherung!

Was ist die Eigenschadendeckung?

Die Eigenschadendeckung von FRIDAY kümmert sich um Schäden, die du – oder ein anderer berechtigter Fahrer – mit deinem Auto am ebenfalls auf dich zugelassenen Zweitwagen oder an deinem Eigentum verursachst. Mit FRIDAY bist du bei solchen Schäden abgesichert.

Ein Beispiel: Wenn du bei dir zu Hause beim Parken dein Garagentor eindellst, ist der Schaden durch FRIDAY abgesichert. Ebenso, wenn dein Sohn als berechtigter Fahrer im auf dich zugelassenen Pkw ein Mäuerchen auf deinem eigenen Hof umfährt. Die FRIDAY-Eigenschadendeckung ist bereits in deiner Kfz-Haftpflicht integriert.

Einige Versicherer bieten diese Leistung als zusätzlichen Baustein an. Bei FRIDAY benötigst du dafür keine zusätzliche Vereinbarung und zahlst keinen Cent extra.

Was leistet die FRIDAY-Eigenschadendeckung – und unter welchen Bedingungen?

Zusammengefasst übernimmt FRIDAY also die Kosten für Schäden an Gebäuden, die dir gehören und an weiteren Autos, die auf dich zugelassen sind. Des Weiteren sind Schäden an sonstigen Sachen aus deinem Eigentum versichert, wenn sich diese Sachen zum Zeitpunkt des Schadens nicht an oder in dem Auto befinden, durch das der Schaden entsteht. Die Schramme an deiner Autotür, die du beim Einparken auf dem Hof verursacht hast, kannst du also weiterhin nur über eine Vollkasko regulieren. Für den gleichzeitig beschädigten Putz an deiner Hauswand kommt FRIDAY mit deiner Kfz-Haftpflicht jedoch auf.

Für solche Eigenschäden gelten drei Bedingungen

1. Du musst selbst gefahren sein – oder ein anderer berechtigter Fahrer.

2. Es gilt eine Selbstbeteiligung von 500 Euro je Schadenereignis.

3. Im Versicherungsjahr sind nur Schäden von max. 100.000 € abgedeckt.

Bitte beachte: Ein Eigenschaden, den FRIDAY für dich reguliert, führt zu einer Rückstufung deines Schadensfreiheitsrabattes – und damit auch zu einem zukünftig höheren Beitrag.

Wofür eine Eigenschadendeckung nicht aufkommt

Immer im Hinterkopf behalten: Die Eigenschadendeckung von FRIDAY kommt nicht für Schäden an dem Auto auf, die durch einen selbst verschuldeten Unfall mit eben diesem Auto entstehen. Und auch nicht für Gegenstände oder Sachen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in oder an deinem Wagen befunden haben und durch den Unfall beschädigt wurden. 

In einem solchen Fall hilft dir auch die FRIDAY Kfz-Haftpflicht nicht weiter. Denn diese deckt lediglich die rechtmäßigen Schadenersatzansprüche eines Dritten gegen dich ab – und ist deshalb vom Gesetz her für alle Kraftfahrzeuge ein Muss. FRIDAY übernimmt z.B. die Kosten für die Reparatur des anderen Autos (Sachschäden), die von dir beschädigte Leitplanke (Sachschäden), die Krankenhausbehandlung des anderen Fahrers (Personenschäden) sowie eventuell Schmerzensgeld oder Verdienstausfall eines Selbstständigen (Vermögensschäden). 

Friedas Tipp

Dein Partner oder deine Partnerin ist älter als 25 Jahre und ihr wohnt im gemeinsamen Haushalt. Mit einer – sagen wir einmal – rasanten Einparkweise in der Auffahrt ergeben sich manchmal durchaus riskante Situationen. Mit FRIDAY sind Garagentor, Hauswand sowie dein dort ebenfalls parkender Zweitwagen abgesichert. Ohne weitere Kosten oder separate Vereinbarung – von Anfang an inklusive in deiner Kfz-Haftpflichtversicherung.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Leistungen in unseren Deckungen

Tierschäden

Zusammenstoß mit einem Tier – egal welches: Wir decken die entstandenen Schäden ab.

Mehr erfahren

Naturschäden

Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung sind versichert.

Mehr erfahren

Diebstahl

Jemand stiehlt das Radio oder den Airbag? Versichert! Gilt auch für den Einbruchschaden.

Mehr erfahren

Grobe Fahrlässigkeit

Ist in der Kasko bei Unfällen durch dich oder einen berechtigten Fahrer abgesichert.

Mehr erfahren

Tierschäden

Zusammenstoß mit einem Tier – egal welches: Wir decken die entstandenen Schäden ab.

Mehr erfahren