iKfz: Auto online anmelden

Mit Stufe 3 der iKfz ist seit dem 01. Oktober 2019 das Anmelden von Neuwagen digital – und für Privatleute vollständig möglich über das Internet. Ebenso lassen sich Gebrauchtfahrzeuge online ummelden, sofern sie nach 2015 zugelassen wurden. iKfz ist ein E-Government-Projekt des Bundesministeriums und läuft bereits seit dem 01. Januar 2015. Seitdem ist bereits das Abmelden eines Autos online möglich.

Einen Neuwagen kannst du seit dem 01. Oktober 2019 bequem online zulassen. Damit hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Stufe 3 des E-Government-Projekts iKfz eingeläutet: Sämtliche Zulassungsvorgänge von Nürnberg bis Hamburg werden einheitlich einfacher, bequemer und effizienter. Der Gang zur Zulassungsbehörde, verbunden mit langen Wartezeiten, gehört bis auf wenige Ausnahmefälle der Vergangenheit an.

Welche Stufen hat die iKfz?

Insgesamt umfasst das Projekt iKfz 4 Stufen bis zur kompletten Umsetzung. Funktionierte die digitale Abmeldung deines Wagens bereits mit der Stufe 1 seit dem 01. Januar 2015, profitieren Unternehmen von den Vorteilen der digitalen Ummeldung und Neuanmeldung erst mit Stufe 4.

Auto online erstmalig zulassen – was braucht man?

Seit dem 01. Oktober 2019 funktioniert die Zulassung eines neuen Wagens online: Du meldest deinen Neuwagen einfach über das Internetportal der Zulassungsstelle an. Sogar mit Wunschkennzeichen. Natürlich kannst du aber auch nach wie vor den traditionellen Weg über deine Zulassungsstelle wählen.

Folgende Bedingungen gibt es für die Online-Zulassung deines Neuwagens:

  • Du meldest ein nagelneues Auto an – also ein Fahrzeug, das bisher keine Zulassung hatte.
  • Du verfügst über eine Zulassungsbescheinigung II – im verdecktem Sicherheitscode.
  • Du hast eine eVB-Nr. 
  • Es liegen gültige HU-Untersuchung sowie evtl. Sicherheitsprüfung vor.
  • Du hast ein Konto mit einer IBAN für die Kfz-Steuer usw.
  • Du verfügst über den neuen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion – genannt eID.
  • Du verfügst über ein Kartenlesegerät oder entsprechende Android-App.

Stufe 3 der iKfz: So gehst du für die Neuwagenzulassung vor

Online-Portal der Zulassungsbehörde
  1. Rufe das Online-Portal der Zulassungsbehörde auf.
  2. Weise deine Identität deines Personalausweises aus – per eID.
  3. Lege die Markierung der Zulassungsbescheinigung II frei.
  4. Gib die verlangten Daten in die Formularfelder ein: Fahrzeug-Identifizierungsnummer – FIN – sowie HU, Sicherheitsprüfung, eVB-Nummer und IBAN – und wähle dein Kennzeichen aus.
  5. Warte auf die Validierung, die automatisch erfolgt.
  6. Entrichte die Gebühren übers ePayment-System.
  7. Bestätige deine Eingaben sowie deinen Antrag – die Prüfung erfolgt über einen Sachbearbeiter.
  8. Per Post erhältst du den Zulassungsbescheid, die Zulassungsbescheinigungen I und II, Stempelplakettenträger sowie HU-Plaketten zum Aufkleben.

Sobald dir die Unterlagen vorliegen, geht es an den letzten Schritt: Bring die beigelegten Plaketten auf deinem Nummernschild an. Das war’s. Gute Fahrt.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon