Autoversicherung für einen Tag? Mit einer Zusatzfahrer-Versicherung oder dem Drittfahrerschutz

Sharing hat heute seinen Platz in der Gesellschaft. Auch beim Auto gilt: das Auto leihen, teilen ist eine gute Sache. Ob für einen Transport, einen Umzug, einen Kurztrip oder eine Reise. Aber was ist mit der Kfz-Versicherung – gilt die nur für eingetragene Fahrer oder auch für Zusatzfahrer? Und vor allem: funktioniert Versicherungsschutz auch mal spontan? Für 1 Tag? FRIDAY sagt: Ja. Und sagt dir, was möglich ist und worauf du achten solltest, wenn du einen Drittfahrerschutz, auch Zusatzfahrer-Versicherung genannt, abschließt. Auch wenn’s mal nur die Kürzest-Variante ist: die Autoversicherung für einen Tag.

Das eigene Auto an Freunde oder Verwandte leihen oder sich selbst ein Auto leihen, das Auto teilen ist grundsätzlich keine große Sache. Wichtig ist aber die Antwort auf die Frage, wer haftet bei einem Unfall? Denn bei einem Bußgeld für Geschwindigkeitsübertretung ist der Fahrende verantwortlich. Dieser kann beispielsweise durch die Tatzeit oder durch ein Foto identifiziert werden. Das kriegt man in der Regel untereinander noch ganz gut hin. Aber bei einem Unfall? Und was ist mit dem Schaden am eigenen Auto?

Unfall mit einem nicht-eingetragenen Fahrer und ohne Zusatzfahrer-Versicherung

Passiert ein Unfall, so übernimmt die Kfz-Haftpflicht in der Regel den Schaden am Auto des Unfallgegners – auch unabhängig davon, ob der Fahrzeughalter ein eingetragener Fahrer war oder ob jemand fuhr, der das Auto geliehen hat.

Hat jemand das Auto gefahren, ohne zum Fahrerkreis zu gehören, so erhebt die Versicherung allerdings eine Nachzahlung des höheren Beitrags für einen erweiterten Fahrerkreis und in vielen Fällen sogar eine Vertragsstrafe. Wie das deine Versicherung im Detail handhabt, liest du in den Versicherungsbedingungen deiner Autoversicherung nach.

Zusatzfahrer-Versicherung schützt dich vor finanziellen Folgen

Auf den Unfall kann natürlich auch eine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse erfolgen, wodurch die Versicherungsbeiträge für den Halter künftig teurer werden. Eine Zusatzfahrer-Versicherung kann dich vor diesen finanziellen Folgen bewahren – und diese Zusatzversicherung schließt du bei z. B. FRIDAY ganz schnell ab – und praktisch zu jeder Zeit.

Für eine Notsituation brauchst du keine Zusatzfahrer-Versicherung

Übrigens: In einer Notfallsituation drohen dir all diese Folgen nicht, wenn du keine Zusatzfahrer-Versicherung hast. Wird beispielsweise der Fahrer und Halter des Autos auf der Autobahn krank, dann darf ein Mitfahrer ihn nach Hause bringen, auch wenn er kein eingetragener Fahrer ist. Ohne Konsequenzen, wenn etwas auf dem Weg passiert.

Was ist mit „Fahrer eintragen lassen“, also Fahrerkreis fürs Auto erweitern?

Grundsätzlich kannst du jemanden, der dein Auto fährt, bei der Versicherung fest in den Fahrerkreis eintragen lassen. Der ist dann auch abgesichert. Diese Möglichkeit, den Fahrerkreis auszuweiten, macht aber nur Sinn, wenn diese Fahrer öfters fahren. Für eine einmalige Aktion lohnt es nicht, zumal die Beiträge durch einen größeren Fahrerkreis in der Regel auch steigen. Den Lebenspartner schließen viele Versicherungen sogar kostenlos mit ein. 

Zudem: Fahrer müssen mit Namen eingetragen sein. Befinden sich im Fahrerkreis auch Personen, die 17 oder 18 Jahre alt sind, steigt der Versicherungsbeitrag deutlich an.

Wann macht eine Zusatzfahrer-Versicherung Sinn?

Eine Zusatzfahrer-Versicherung macht immer dann Sinn, wenn du das Auto von jemandem fährst oder jemand dein Auto fährt, ohne bei der Kfz-Versicherung eingetragen zu sein. Das kann mal spontan sein, wenn ihr in eine andere Stadt oder auf eine Party fahrt und du vielleicht nachts zurückfahren sollst. Oder wenn Ihr gemeinsam eine Reise antretet und euch beim Fahren abwechseln wollt. Willst du generell dein Auto privat verleihen, so lies dir zur Sicherheit auch noch unsere Tipps dazu durch.

Eine Zusatzfahrer-Versicherung kann vieles verhindern: dass der Halter auf Kosten sitzen bleibt, dass der Fahrer zur Kasse gebeten wird, dass Beiträge steigen und vielleicht sogar Freundschaften enden.

Zusatzfahrer-Versicherung Möglichkeit #1: „Fahrerkreis vorübergehend erweitern“

Manche Versicherungen bieten den Service, deinen Fahrerkreis vorübergehend zu erweitern. Je nach Versicherung geht das einfach im Internet und kostet pro Tag wenige Euro. Am besten fragst du einfach bei deiner Versicherung schnell mal nach, ob und wie das gehen könnte.

Zusatzfahrer-Versicherung Möglichkeit #2: „Separate Zusatzfahrer-Versicherung abschließen“

Eine Zusatzfahrer-Versicherung ist eine sehr praktikable Lösung, sehr schnell und einfach Auto und zusätzlichen neuen Fahrer für eine Zeit abzusichern. Das geht auch spontan und bei so mancher Zusatzfahrer-Versicherung auch mit wenigen Klicks bequem online. 

FRIDAY bietet dir die Option Zusatzfahrer-Versicherung an, unabhängig ob du deine Kfz-Versicherung überhaupt bei FRIDAY abgeschlossen hast oder nicht. In ein paar Minuten ist das Ganze online abgeschlossen und ihr könnt risikolos starten – für 1 Tag oder bis zu 3 Wochen. Je länger am Stück, desto günstiger wird es.

FRIDAY Zusatzfahrer-Versicherung

Die FRIDAY Zusatzfahrer-Versicherung kannst du immer abschließen! Ganz egal, ob du schon bei FRIDAY bist oder bei einer ganz anderen Autoversicherung. Von 1 Tag bis zu 3 Wochen.

Zusatzfahrer-Versicherung abschließen – so funktioniert‘s

Die Zusatzfahrer-Versicherung funktioniert so, dass die Versicherung im Schadensfall Vertragsstrafe, Beitragsnachforderung und eventuell Selbstbeteiligung übernimmt – je nachdem, welches Paket der Zusatzfahrer-Versicherung du abgeschlossen hast. FRIDAY bietet dir bei der FRIDAY Zusatzfahrer-Versicherung etwa die Leistungsvarianten Start, Basis und Plus an, die du aber alle gleich schnell und unkompliziert abschließen kannst. Innerhalb weniger Minuten.

Wie bei FRIDAY kannst du einen solchen Drittfahrerschutz – so wird die Zusatzfahrer-Versicherung auch genannt – in der Regel online abschließen. Manche Versicherungen setzen ein Mindestalter der Drittfahrer voraus – wie etwa 21 Jahre. FRIDAY fordert für die Zusatzfahrer-Versicherung Start kein Mindestalter, für die Variante Basis und Plus müssen die Zusatzfahrer allerdings mindestens 23 Jahre alt sein.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon