Auto teilen – Autoversicherung teilen: Zahl-pro-Kilometer

Grundlage für das Teilen der Kfz-Versicherung ist eine genaue Abrechnung. Eine kilometerabhängige Versicherung stellt dafür die Grundlage. Wer sein Kraftfahrzeug bereits teilt – mit Freunden, Familie oder in der Studenten-WG -, der zahlt mit einer solchen Versicherung am Jahresende fair seinen Anteil. Gemessen an den exakt abgerechneten, gefahrenen Kilometern. Der Grundbeitrag kann anteilig prozentual oder einfach durch die Anzahl der Personen geteilt werden.

Airbnb, Bike- oder Car-Sharing – Teilen ist in. Warum also nicht mit dem eigenen Auto auch noch die Kfz-Versicherung teilen? Denn mit FRIDAY Zahl-pro-Kilometer lässt sich genau ausrechnen, wer wie viel am Ende des Jahres bezahlt.

FRIDAY Zahl-pro-Kilometer gibt’s als Teilkasko, Vollkasko oder Kfz-Haftpflicht. Die Besonderheit: Ein Teil deines Beitrags hängt davon ab, wieviel Kilometer du im Jahr tatsächlich fährst. Oder die Kilometer der Personen, mit denen du dir ein Auto teilen willst. Mit Zahl-pro-Kilometer besteht zum Teilen nämlich die Möglichkeit.

Kfz-Versicherung für Studenten, als WG oder mit Freunden

Bei FRIDAY Zahl-pro-Kilometer gibt es einen Grundbeitrag und einen Kilometerbeitrag. Und wer sich – zum Beispiel als Studenten-WG – ein Auto teilt und Kostengerechtigkeit will, teilt den Kilometerbeitrag nach gefahrenen Kilometern auf. Nach dem Motto: Wer fährt, zahlt auch seine gefahrenen Kilometer. Damit sparen Wenigfahrer, die als Student gern zuhause bleiben und büffeln, Beiträge – und erlebnishungrige Vielfahrer bleiben flexibel. So geht privates Car-Sharing im kleinen Fahrerkreis. Für alle, die ein Auto zum Beispiel als Großstädter oder Gelegenheitsfahrer gemeinschaftlich nutzen.

Autoversicherung teilen, Versicherungsschutz für alle

Sich mit FRIDAY Zahl-pro-Kilometer die Autoversicherung teilen, hat dabei nicht die Nachteile eines privaten Carsharings. Denn das versicherte Auto wird im sogenannten Fahrerkreis auf alle Beteiligten eingetragen. Damit besteht jederzeit der gewünschte, traditionelle Versicherungsschutz – für alle Fahrer.

Mit Zahl-pro-Kilometer deine Kfz-Versicherung zu teilen, eröffnet dir zwei Möglichkeiten:

  1. Du und weitere Fahrer sind bei der Kfz-Versicherung als Fahrer eingetragen
    Dann teilt ihr euch für die Kfz-Versicherung den Grundbeitrag und rechnet den Kilometerbeitrag exakt nach Fahrleistung ab. Dazu führt ihr einfach ein privates Fahrtenbuch – und errechnet am Ende des Jahres, wer wie viele Kilometer gefahren ist – und dann den angefallenen Betrag dafür bezahlt.
  2. Du bist alleiniger Versicherungsnehmer und verleihst dein Auto kurzfristig
    Du hast Freunde, die immer wieder mal fahren. Aber es gibt Gründe, warum dein Wagen auf dich angemeldet bleiben soll. Zum Beispiel weil der Versicherungsbeitrag aufgrund deines Alters günstiger ist.

Dann kannst du deine Freunde mit Zahl-pro-Kilometer an der Kfz-Versicherung beteiligen. Vor der Fahrt lässt du sie als Zusatzfahrer eintragen – ganz nach Bedarf für 1, 2 oder drei Tage sowie 1, 2, oder 3 Wochen. Das geht bei FRIDAY auch ganz kurzfristig und ist in ein paar Minuten online erledigt. Das ist dann so, als ob du dein Auto verleihst – aber die Kosten teilst.

Risikofrei Auto leihen oder verleihen

Die FRIDAY Zusatzfahrer-Versicherung: Vermeide Risiko in wenigen Klicks und ohne fortlaufende Kosten mit der Zusatzfahrer-Versicherung. Die Zusatzfahrer-Versicherung kann für eine Laufzeit von 1, 2 oder 3 Tagen beziehungsweise 1, 2 oder 3 Wochen gebucht werden.

Kfz-Versicherung teilen mit FRIDAY Zahl-pro-Kilometer – so wird’s gemacht: Einschätzen, Vertrag abschließen, abrechnen

  1. Schätzt eure Jahreskilometer ein: Der durchschnittliche Autofahrer fährt im Jahr ca. 11.000 Kilometer. Diskutiert, wie hoch eure gemeinsame Kilometerleistung im Jahr voraussichtlich liegt. Braucht ihr Hilfe bei der Einschätzung? Unser Ratgeberbeitrag Jährliche Fahrleistung berechnen gibt Aufschluss.
  2. Schließe Zahl-pro-Kilometer ab: als Kfz-Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko.
  3. Aufteilen des Kfz-Versicherungsbetrages: Am Jahresende zählt dein Tachostand, den du FRIDAY mitteilst. In deiner Abschlussrechnung wird dein Kilometerbeitrag aufgeschlüsselt – und jeder zahlt die Kilometer, die er gefahren ist. Natürlich könnt ihr auch den Grundbeitrag splitten – zu gleichen oder auch individuellen Teilen.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo