Garten Versicherung und Kleingartenversicherung

Dein Garten – dein Wohlfühlort in der Natur. Ob du Freude an Blumen und Bäumen oder am Obst und Gemüse anpflanzen hast oder du den Garten im Sommer zur Entspannung für die ganze Familie und zum Grillen nutzt: Der Garten macht Freude. Schäden – ob durch Wind, Wetter, Vandalismus oder Feuer – tun hier weh, denn es steckt viel Arbeit in einem Garten. Eine Gartenversicherung macht dann Sinn: ob in Form einer Kleingartenversicherung, obligatorischen Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung. Entscheidend bei der Wahl ist, wo sich dein Garten befindet. FRIDAY gibt dir einen Überblick, welche Versicherung deinen Garten in welchem Umfang absichert.

Mit einer Gartenversicherung ist in der Regel die Kleingartenversicherung gemeint, die deinen Schrebergarten versichert. Denn für diesen greift deine Hausratversicherung nicht. Eine eigene Versicherung nur für den Garten selbst gegen Schäden gibt es bislang nur vereinzelt. Wenn du aber ein passionierter Gärtner bist mit vielen teuren Pflanzen, Sträuchern und Bäumen, so kannst du diese gegen Naturereignisse, Pflanzenkrankheiten und Schädlinge durchaus versichern.

Hausratversicherung, Wohngebäudeversicherung, Kleingartenversicherung und Gartenversicherung – was wann schützt

Für die Wahl der passenden Versicherung ist der Ort deines Gartens entscheidend: Befindet sich der Garten an deinem Haus, so sind deine wichtigsten Versicherungen die Hausrat und die Wohngebäudeversicherung sowie ggfs. die erwähnte spezielle Gartenversicherung. Hast du hingegen einen Schrebergarten, so ist eine extra Kleingartenversicherung eine gute Empfehlung.

Deinen Garten am Haus schützt die Hausrat oder Wohngebäudeversicherung. Einen Kleingarten eine eigene Kleingartenversicherung.

Schutz für den eigenen Garten am Haus: Sturm, Diebstahl & Co.

Sturmschäden – zum Beispiel an Gartenmöbeln – sind bei vielen Versicherungen in der Hausrat bzw. Außenversicherung der Hausrat versichert. Bitte überprüfe das konkret in deinen Versicherungsunterlagen. Richtet ein Sturm durch einen umgestürzten Baum Schäden an, so greift die Wohngebäudeversicherung. Eine allumfassende eigene Sturmschaden-Versicherung für Haus, Garten, Auto gibt es allerdings nicht. Bitte beachte auch, dass in jedem Fall die Sturmstärke entscheidend ist, wenn die Versicherung Schäden übernehmen soll.

Besser: Versicherung überprüfen, was alles inkludiert ist

Bei Diebstählen von Gartenmöbeln und Geräten in deinem Garten oder dem Versicherungsgrundstück schützt dich die Hausratversicherung. In jedem Fall empfiehlt sich aber eine kurze Rücksprache mit deiner Versicherung oder ein gezielter Blick in den Leistungsumfang, was alles eingeschlossen ist. Denn die Policen der Versicherungen sind recht unterschiedlich.

Gartenmöbel und Geräte in der FRIDAY Hausratversicherung abgesichert

Bis 2.500 € - bei Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel.

Kleingartenversicherung: was ist abgedeckt?

Für Kleingärten oder Schrebergärten gibt es eine eigene Kleingartenversicherung – auch Gartenversicherung oder Laubenversicherung genannt. Sie schützt meist das Gartenhaus bzw. die Laube mit Inventar, Zaun sowie den Garten mit Pflanzen gegen Beschädigung durch äußere Einflüsse, Feuer, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus & Co. Bei einigen Kleingartenversicherungen sind auch die Gartenmöbel bereits inbegriffen. Auch gegen Sturm- und Hagelschäden sowie Schäden durch Leitungswasser. Das funktioniert nach dem bekannten Baustein-Prinzip auch bei einer Kleingartenversicherung. Manche Kleingartenversicherungen integrieren spezielle Bausteine bereits im Grundbeitrag.

Kleingartenversicherung und Hausratversicherung

Eine eigene Kleingartenversicherung macht Sinn, weil deine Hausratversicherung beim Schrebergarten nicht greift. Auch die Außenversicherung der Hausrat bietet hier keinen Schutz: denn sie haftet nur für Werte, die sich zeitweise außerhalb deines Zuhauses befinden – so etwa, wenn du auf Reisen bist. Die Hausratversicherung zählt zwar generell zu den elementaren Versicherungen, die du abschließen solltest, schließt aber deinen Kleingarten nicht ein. Verpflichtend ist eine Kleingartenversicherung übrigens nicht.

Gegen was die Kleingartenversicherung schützt

Die Policen können von Kleingartenversicherung zu Kleingartenversicherung recht unterschiedlich sein. In der Regel sind die Laube und der Inhalt der Laube abgesichert gegen Hauptrisiken wie Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus und eventuell Glasschäden. Manche schließen dabei auch Gartenmöbel ein, andere Versicherungen nicht.

Ist eine Kleingartenversicherung denn wirklich nötig?

Einbrüche und Vandalismus gehören zu den häufigsten gemeldeten Schäden bei einem Kleingarten. Das ist nicht verwunderlich, denn ein Kleingarten und die Laube stehen ja immer nur zeitweise „unter Aufsicht“. Diebe haben da nachts oder in den Wintermonaten genügend Gelegenheit, in die Laube einzubrechen und mitzunehmen, was nicht niet- und nagelfest ist. Manchmal kommen hier auch mehrere Ereignisse zusammen, wenn zum Beispiel ein Dieb ein Feuer legt, um Spuren zu verwischen. 

Die zweithäufigste Ursache für Schäden bei Kleingärten ist Feuer, gefolgt von Sturm und Hagel. In vielen Fällen haben wir es dann mit einem Totalschaden zu tun, so dass eine Kleingartenversicherung, die dich entschädigt, sehr zu empfehlen ist. Wenn du allerdings nichts wirklich Wertvolles in deinem Schrebergarten hast, dann könntest du dir den Beitrag für eine Kleingartenversicherung natürlich sparen.

Kleingartenversicherung: sinnvolle Zusatzbausteine je nach Ausstattung des Gartens

Manche Versicherungen bieten über den Basisschutz hinaus Zusatzbausteine an – etwa gegen besondere Schadenereignisse wie Sturm, Hagel oder Schäden durch Leitungswasser. Oder auch für Gewächshäuser oder eine Solaranlage und Diebstahl von Gartenmöbeln, die dauerhaft im Freien stehen. Die Details machen bei einer Kleingartenversicherung den Unterschied, natürlich auch bei den Beiträgen. Gehe einfach einmal durch, über welche Werte dein Kleingarten verfügt, die du über eine passende Kleingartenversicherung schützen willst.

Im Internet unter „Kleingartenversicherung Angebot“ oder „Kleingartenversicherung Vergleich“ prüfst du schnell mehrere Angebote von Versicherungen für deinen Bedarf.

Kleingartenversicherung und Mähroboter

Ein teurer Mähroboter ist in einer Kleingartenversicherung meist nicht automatisch eingeschlossen. Die Kleingartenversicherung haftet aber in der Regel bei Diebstahl bis zu einer bestimmten Summe für den Inhalt deiner Laube, in der vielleicht dein Mähroboter steht. Aber meist übersteigt der Wert eines Mähroboters zusammen mit deinem übrigen Inventar schnell die Entschädigungshöchstgrenze deiner Kleingartenversicherung. Darauf solltest du bei der Versicherungssumme natürlich achten. 

Am besten fragst du bei deiner Kleingartenversicherung explizit nach und lässt den Roboter gegen Mehrbeitrag aufnehmen oder die Entschädigungssumme erhöhen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten, um deinen Mähroboter vor Langfingern selbst zu schützen. Details und Tipps liest du in unserem Beitrag zur Mähroboter Versicherung schnell nach.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Was eine Kleingartenversicherung für Garten und Laube kostet

Natürlich lassen sich die Kosten für eine Kleingartenversicherung nicht pauschal angeben, denn dein Versicherungsbeitrag hängt unter anderem von deiner Gesamtversicherungssumme ab, also von der Höchstsumme, die du im Schadensfall erhältst. Erhöhst du diese – zum Beispiel, weil du teure Gartenmöbel, Geräte oder eine tolle neue Laube hast –, so steigt entsprechend auch dein Beitrag für die Kleingartenversicherung. Das gleiche gilt, schließt du zusätzliche Bausteine für die Kleingartenversicherung ab. 

Allerdings sind die Kosten einer Kleingartenversicherung relativ gering. Eine Basisabsicherung liegt bei um die 40 Euro im Jahr. Darüber hinaus gibt es noch eine andere Möglichkeit: vielleicht kannst du über eine Gruppenversicherung deines Kleingarten-Vereins Geld sparen. Erkundige dich einfach.

Versicherungssumme für eine Kleingartenversicherung festsetzen

Willst du die angesetzte Versicherungssumme deiner Kleingartenversicherung überprüfen oder eine eigene festlegen, so liste alle Gebäude, Geräte und Möbel mit dem Neuwert auf und rechne die Beträge zusammen. So manche Kleingartenversicherung setzt hier 5.000 Euro für das Gebäude sowie 2.000 Euro für den Inhalt der Laube an. Reicht das für dein Hab und Gut im Kleingarten nicht aus, so musst du die Versicherungssumme deiner Kleingartenversicherung erhöhen. Das hat natürlich Auswirkungen auf deine Beiträge.

Worauf solltest du bei einer Kleingartenversicherung achten?

Viele Versicherung setzen eine Mitgliedschaft in einem Kleingartenverein voraus oder zumindest die Zugehörigkeit zu einer Kolonie. Wenn du sowieso Mitglied in einem Kleingartenverein bist: alles gut. Wenn nicht, prüfe auf jeden Fall die Bedingungen in der Kleingartenversicherung deiner Wahl. Auch die Größe des Gartens und der Laube ist für manche Kleingartenversicherungen entscheidend für die Frage, ob sie dich versichert. Suche alternativ nach einer Versicherung, die eine Wochenendhausversicherung anbietet.

Leistungen, die eine Kleingartenversicherung in der Regel ausschließt

Bitte prüfe bei der Kleingartenversicherung auch die üblichen Leistungsausschlüsse. Denn viele Versicherungen schließen technische Geräte wie Fernseher, CD-Player, Wertsachen oder sogar Bienenvölker aus. 

So manche Kleingartenversicherung schließt Radios und Fernsehgeräte aber bereits ein und bietet hier einen Versicherungsschutz bis zu einem bestimmten Betrag an. Wie du deine Laube konkret eingerichtet hast, was für Geräte und Gebäude du besitzt oder wie du deinen Garten nutzt, sollte über deine Kleingartenversicherung entscheiden. So sicherst du zuverlässig ab, was dir viel Wert ist.

Sinnvolle Leistungsmerkmale Kleingartenversicherung: Tipps von FRIDAY

Wenn wir dir etwas empfehlen dürfen: Achte darauf, ob in deiner Kleingartenversicherung deine Gartenmöbel enthalten sind sowie Abbruch- oder Aufräumarbeiten. Denn gerade letzteres ist nach Schäden durch Vandalismus oder Feuer eine wertvolle Hilfe. Und wenn du beispielsweise einen Wintergarten an der Laube mit viel Glas verbaut hast, so achte drauf, dass deine Kleingartenversicherung auch den Baustein Gebäudeverglasung integriert hat.

Wichtig für die Kleingartenversicherung: Neuwert statt Zeitwert vereinbaren

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass deine Wertsachen und die Laube bei deiner Kleingartenversicherung zum Neuwert und nicht zum Zeitwert versichert sind. Der Grund: Je nachdem hast du vielleicht deinen Garten schon länger, die Laube ist alt und wenn dann ein Feuer ausbricht, bleibt dir vom Zeitwert deines Hab und Guts, den eine Kleingartenversicherung zahlt, nicht genug übrig, um den Schaden zu ersetzen.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Dein Glück im Unglück

Jetzt Hausratversicherung abschließen.

  • Grobe Fahrlässigkeit inklusive 
  • Erstattung zum Neuwert
  • Täglich kündbar