• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Unternehmen

Packliste für lange Radtouren, Radreisen und Fahrradurlaub

Eine Packliste für eine Radreise oder längere Radtouren unterscheidet sich in einigen Punkten von der Liste für einen normalen Urlaub in dem jeweiligen Reiseland. Diese Unterschiede solltest du kennen. Entscheidend sind allerdings auch Menge und Gewicht deiner Ausrüstung sowie deines Gepäcks am Fahrrad. Denn alles, was du auf deiner langen Radtour brauchst, muss in Rucksack, Satteltaschen oder kleine Taschen passen. Jeden unnötigen Ballast gilt es zu vermeiden, damit der Fahrspaß erhalten bleibt. FRIDAY hilft dir mit einem Überblick zur Vorbereitung deiner Radreise …

Eine Liste für deine Radreisen ist sinnvoll: einfach abhaken und alles dabeihaben, was wichtig ist. Solltest du doch einmal etwas vergessen haben, so kannst du das meiste auch einfach unterwegs schnell noch kaufen. Schnell nachkaufen gilt jedoch nicht für alle Dinge. Welche, erfährst du hier.

Unverzichtbares auf der Radreise dabeihaben

Die gute winddichte Jacke oder ein Regenschutz musst du auf deinen langen Radtouren und Radreisen ebenso dabeihaben wie deine Medikamente oder Flickzeug. Auch wenn dein Reiseland besondere Anforderungen hat, was Klima oder Insekten angeht, solltest du das individuell berücksichtigen. Vieles andere fällt unter die Dinge des täglichen Gebrauchs, die du auch auf anderen Reisen mitführen würdest. Deshalb liegt unser Fokus auf deinen Packstücken speziell für deinen Fahrradurlaub.

Es gibt Dinge, die kannst du unterwegs schlecht kaufen. Diese solltest du auf deiner Radreise dabeihaben. Was wichtig ist, entscheidest du, dein täglicher Bedarf und das Reiseland.

Packliste „Unterwegs“ – die Essentielle

Es gibt Dinge, die solltest du griffbereit haben, wenn du unterwegs bist. Am besten packst du sie dafür in eine leicht zugängliche Tasche wie etwa eine Lenkertasche. Zu diesen Dingen gehören deine Papiere, Schlüssel, Smartphone, Powerbank, Fotoapparat oder Snacks. Deine Trinkflasche kommt an den Rahmen.

Fazit Packliste „Unterwegs“: für Trinken, Essen, Fotografieren, Kommunikation und Identifikation.

Packliste „Kleidung“ – die Solide

Neben den normalen Kleidungsstücken wie kurze und lange Hose sowie Oberbekleidung, Unterwäsche, Socken; Badesachen und Sonnenschutz sind folgende Kleidungsstücke auf deiner Packliste für die Radreise absolut unentbehrlich:

  • Fahrradhelm
  • Wechselschuhe
  • Regenjacke oder -Poncho
  • Regenhose

Alles sollte natürlich zum Reiseland passen, leicht und bequem sein – das versteht sich von selbst –, um zu viel Gewicht zu vermeiden und sich immer gut bewegen zu können. Funktionskleidung ist am praktischsten. Eventuell hast du schon gute Erfahrung mit Radhosen gemacht. Pack sie ein. Vielleicht trägst du bei längeren Touren auch gerne Handschuhe – pack auch diese ein. Ein guter Tipp ist die Möglichkeit, Schichten bei Kleidung zu bilden, dann reagierst du flexibler auf wechselnde Temperaturen.

Fazit Packliste „Kleidung“: so wenig wie möglich, leicht und bequem, funktional, schnell waschbar. Wichtig: Regenschutz, Helm und Wechselschuhe.

Packliste „Reiseapotheke“ – die Hilfreiche

Der gute alte Erste-Hilfe-Kasten darf auch bei deinen Radreisen auf der Packliste nicht fehlen. Den gibt’s auch in kleinen Größen, optimal für Radreisen. Daneben empfehlen wir dir vor allem ausreichend Pflaster, Desinfektion und Verbandsmaterial mitzunehmen – sofern nicht schon genügend im Erste-Hilfe-Täschchen oder Kasten vorhanden. Denn Schrammen oder Blasen gibt’s bei Radreisen oder mehrtägigen Radtouren immer. Und auch ein Sturz kommt durchaus vor.

Denke auch an deine täglichen Medikamente, Kopfschmerztabletten, Fieberthermometer, Insektenschutz und eventuell eine antiallergische Creme. Möglicherweise musst du deine Packliste „Reiseapotheke“ noch auf dein Reiseland etwas anpassen.

Fazit Packliste „Reiseapotheke“: Desinfektion sowie Pflaster und Verband sind zur Wundversorgung ein absolutes Muss. Daneben sind Insektenschutz und deine täglichen Medikamente wichtig auf deiner Packliste.

Alles auf einen Blick: Deine Packliste Fahrradurlaub zum Ausdrucken

Packliste „Hygieneartikel“ – die Pflegende

Die meisten Hygieneartikel gibt’s auch in kleinen Größen; diese sollten ebenfalls auf deine Packliste für längere Radtouren über mehrere Tage oder Wochen. Wenn’s mal ausgeht, kannst du unterwegs meist alles nachkaufen. Hier unterscheidet sich der Bedarf für den Radreise nicht sonderlich von dem, was du sonst täglich brauchst wie Zahnpasta, Zahnbürste, Seife, Rasierer, Bürste, Duschgel, Sonnencreme, Pinzette, Nagelschere etc.

Fazit Packliste „Hygieneartikel“: Am besten alles in Kleinformat und zur Not nachkaufen. Etwas Toilettenpapier mitzunehmen – auch eine gute Idee.

Packliste „Fahrrad“ – die Pragmatische

Ganz wichtig für deine Ausrüstung sind natürlich auch Luftpumpe, Multitool-Werkzeug, Flickzeug fürs Fahrrad oder eben Pannenhilfe und wichtige Ersatzteile, damit du im Falle eines Falles nach kurzer Zeit weiterfahren kannst. Wie du einen Fahrradschlauch flicken kannst, lies hier nach. Zur Ausrüstung bei längeren Radtouren oder einer Radreise gehört zudem eine gute Versicherung fürs Fahrrad selbst. Denn hier bewegen sich oft hohe materielle Zweirad-Werte auf den Straßen dieser Welt. 

Fazit Packliste „Fahrrad“: Flickzeug, Multitool-Werkzeug, Reparaturset, Ersatzteile wie Ersatzschlauch & Co. – und eine gute Versicherung.

Ob Radreise, Radtour, Fahrradurlaub: Die Fahrradversicherung der FRIDAY Hausrat gibt dir Sicherheit mit auf den Weg – 24/7, auf der ganzen Welt. Bis zu 5.000 Euro. Mit Neuwerterstattung bei Diebstahl.

Gepäck und Ausrüstung am Fahrrad: mitnehmen und „verstauen“

Dein ganzes Gepäck muss irgendwie auf und an dein Fahrrad. Dafür gibt es mittlerweile tolle Systeme mit diversen Taschen – wie Satteltaschen, spezielle Fahrradtaschen zum Anhängen, Fahrradrucksäcke, Rahmentaschen oder Lenkertaschen. Lass dich bei einem Ausstatter einfach mal inspirieren, was es derzeit auf dem Markt gibt, um deine Ausrüstung auf Radtouren optimal zu verstauen.

Unser Tipp zum Schluss: Lass dein Fahrrad vor deiner Tour einmal durchchecken, ob alles läuft und fahrtüchtig ist.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest Du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo