• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Unternehmen

Punkte in Flensburg – Punkte kassieren, abfragen, abbauen

Punkte in Flensburg bei Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Straßenverkehr gibt’s schon lange – und seitdem hat sich in puncto Verkehrssicherheit auch einiges getan. Das Punktesystem sollte jeder verstehen, der am Straßenverkehr teilnimmt – Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger & Co. Denn sie alle können Punkte kassieren. Für Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten. Die Punktevergabe ist gestaffelt, je nach Vergehen. Bei 8 Punkten auf dem Punktekonto ist erstmal Schluss mit Fahren. Du kannst aktiv Punkte abbauen – oder auf automatische Verjährung warten. Den eigenen Punktestand zu kennen, ist wichtig, damit dir nicht plötzlich der Führerscheinentzug droht. FRIDAY hat hier alles kompakt zusammengetragen, was du über Punkte, Fahreignungsregister, Fahrerlaubnis, Punktestand Bußgeldkatalog etc. wissen solltest.

Das Fahreignungsregister betreibt das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg seit 1958. 1974 entstand das Punktesystem – zuerst mit bis zu 18 Punkten, seit 2014 gibt es nur noch maximal 8 Punkte. Ziel ist und war, Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Straßenverkehr einzudämmen sowie Teilnehmer mit zu vielen Verstößen aus dem Verkehr zu ziehen.

Das Punktesystem in Flensburg, seit 1974

Das Punktesystem ist so aufgebaut: abhängig von der Schwere des Verstoßes wandern Punkte auf das Konto des Verkehrsteilnehmers. Bei Ordnungswidrigkeiten kann es einen Punkt geben, bei Beeinträchtigungen der Verkehrssicherheit 2 Punkte – und bei Straftaten 3 Punkte.

1-8 Punkte in Flensburg – die Konsequenzen

Das Punktekonto mit deinen Punkten führt das Kraftfahrtbundesam – kurz das KBA. Je nach Verstoß gibt es eine bestimmte Anzahl an Punkten. Je nach Gesamtanzahl deiner Punkte hat das unterschiedliche Konsequenzen:

  • 1-3 Punkte in Flensburg: Vormerkung
  • 4-5 Punkt in Flensburg: kostenpflichtige Ermahnung
  • 6-7 Punkte in Flensburg; kostenpflichtige Verwarnung
  • 8 Punkte in Flensburg und mehr: Entzug der Fahrerlaubnis

Den Bußkatalog mit Punkten in Flensburg siehst du dir am besten einmal an. Übrigens gilt dein Punktkonto sowohl für dich als Autofahrer, als auch als Fahrradfahrer, Fußgänger oder E-Scooter-Fahrer. Sogar wenn du gar keinen Führerschein besitzt, kannst du Punkte erhalten.

Punkte in Flensburg gibt’s für kleinere oder größere Ordnungswidrigkeiten sowie Straftaten. Die Konsequenzen der Punkte sind gestaffelt – bis hin zum Führerscheinentzug.

Punkte in Flensburg sind nicht gleich Punkte in Flensburg

Jetzt musst du etwas Wichtiges unterscheiden: du kannst 1 Punkt nach dem anderen aufbauen – oder aber gleich mehrere Punkte kassieren. Begehst du beispielsweise eine schwerwiegende Ordnungswidrigkeit, erhältst du eventuell gleich 2 Punkte sowie ein Fahrverbot verordnet. Eine Straftat, die dir sofort 3 Punkte einbringt, kann mit Fahrerlaubnisentzug enden. Übrigens gibt’s auch für Fahren ohne Autoversicherung Punkte.

Auf der Suche nach einer Autoversicherung?

Die FRIDAY Versicherungen sind in 90 Sekunden berechnet, schnell abgeschlossen und monatlich kündbar. Ob als Teilkasko, Vollkasko oder Kfz-Haftpflicht, in den beiden Varianten FRIDAY Original – oder FRIDAY Zahl-pro-Kilometer.

8 Punkte in Flensburg

Ab 8 Punkten wird der Führerschein entzogen, für mindestens 6 Monate und maximal 5 Jahre. Bist du auf dein Auto angewiesen, ist das natürlich ein deutlicher Einschnitt. Die Wiedererteilung deiner Fahrerlaubnis kannst du beantragen, aber frühestens 6 Monate vor Ablauf deiner Sperrfrist.

Punkte in Flensburg – auch beim Fahrradfahren

Überfährst du mit dem Fahrrad eine rote Ampel, kannst du dafür einen Punkt in Flensburg kassieren. Übrigens nicht erst ab 18, sondern schon ab 12 Jahren. Unter Alkoholeinfluss Fahrrad fahren mit mehr als 1,6 Promille kann dir 3 Punkte in Flensburg einbringen. Hier findest du übersichtlich alle möglichen Fahrradverstöße mit Punkten sowie einen Bußgeldrechner.

Punkte in Flensburg – auch für Fußgänger

Auch als Fußgänger kannst du Punkte in Flensburg erhalten. Zum Beispiel, wenn du dich unerlaubt vom Unfallort entfernst oder eine geschlossene Schranke überquerst.

Punkte in Flensburg – und ihre Verjährung

Nach einiger Zeit verfallen die Punkte, die du erhalten hast, automatisch: Das ist abhängig von der Anzahl deiner Punkte und wofür du sie erhalten hast. Hast du

  • 1 Punkt für Ordnungswidrigkeiten, so verfällt der Punkt nach 2,5 Jahren
  • 2 Punkte für Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, verfallen diese nach 5 Jahren
  • 3 Punkte für Straftaten, braucht es 10 Jahre Verjährungsfrist

Wissen solltest du dabei allerdings, dass es eine Übergangszeit von einem Jahr gibt, in der gelöschte Punkte immer noch relevant sind. Ab 8 Punkten kann dir der Führerschein entzogen werden.

Punkte in Flensburg abbauen

Neben der Verjährung hast du die Möglichkeit, die Punkte in Flensburg in einem freiwilligen Punkteabbau-Seminar, im sogenannten Fahreignungsseminar, abzubauen. Hier kannst du alle 5 Jahre 1 Punkt über 1 Seminar abbauen. Die Kosten für ein solches Seminar belaufen sich auf ca. 600 Euro.

Punkte in Flensburg – in der Probezeit

Für Fahranfänger haben Punkte in Flensburg andere Konsequenzen als für langjährige Fahrer. Je nach Verstoß dauert deine Probezeit vom Führerschein länger: statt 2 Jahre 4 Jahre – und du musst an einem Aufbauseminar teilnehmen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn du einen A-Verstoß begehst wie Alkohol am Steuer, Geschwindigkeitsüberschreitungen von mehr als 20 km/h oder Falschverhalten am Zebrastreifen. Oder, Fall 2: Du begehst zwei B-Verstöße wie Fahrradfahrer beim Abbiegen gefährden oder Handy am Steuer

Punkte in Flensburg abfragen: Auskunft beim KBA

Vielleicht hast du den Überblick verloren, wie viele Punkte in Flensburg du eigentlich hast. Oder du bist betrunken Auto gefahren und erwischt worden. Und willst jetzt wissen, was Sache ist auf deinem Punktekonto. Oder du machst dir Gedanken, ob dir wegen deiner Punkte nicht bald der Führerscheinentzug droht. Du kannst deinen Punktestand kostenlos beim KBA erfragen. Allerdings nicht per Telefon. Aus Datenschutzgründen. Offiziell heißt die Abfrage: Antrag für kostenlose Punkte-Auskunft aus dem Fahreignungsregister (FAER). 

Für die Abfrage deiner aktuellen Punkte hast du drei Möglichkeiten:

  1. Antrag ausfüllen und nach Flensburg per Post schicken
  2. Punktestand online abrufen – dafür benötigst du einen Personalausweis mit Datenchip.
  3. Punktestand vor Ort in Flensburg abfragen.

Du möchtest rechtlichen Beistand im Verkehr?

FRIDAY arbeitet mit der ROLAND Rechtsschutz zusammen. So kannst du bequem über FRIDAY eine Verkehrsrechtschutz-Versicherung abschließen. Für Situationen, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig geklärt ist. Für schnelle telefonische Beratung und Rechtsbeistand sowie Streitigkeiten vor Gericht.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo