Versicherung Basics

Wildunfall-Versicherung: Infos für Autofahrer

Im Frühling und Herbst ist ein Wildunfall schnell geschehen, denn dann ist Paarungszeit bei verschiedenen Wildtieren. Ein Problem ist die schlechtere Sicht, die du natürlich genau zu dieser Zeit als Autofahrer hast: die Tage sind kürzer geworden, es wird früher dunkel – und fährst du durch ein Waldgebiet, kannst du schnell mal übersehen, dass ein Wildtier von einer Straßenseite zur anderen springt. Und schon ist der Wildunfall passiert. Eine spezielle Wildunfall Versicherung wäre dann sehr wünschenswert, um den entstandenen Schaden abzufedern. Für dich ist eine Wildunfall-Versicherung im Prinzip in deiner Teilkasko und Vollkasko-Versicherung enthalten, sofern deine Versicherung Wildunfall oder Tierschäden allgemein abdeckt. Dieser Ratgeber gibt dir einen Überblick, was eine Wildunfall-Versicherung in der Regel abdeckt, was sinnvolle Zusatzdeckungen sind sowie Tipps zur Vermeidung eines Wildunfalls.

Jahr für Jahr geschehen auf Deutschlands Straßen zahlreiche Wildunfälle. Die Vermeidung eines Wildunfalls ist sicher immer die erste Wahl. Die beste Wildunfall-Versicherung und eine gute Deckung folgt auf dem Fuß. Denn dann hast du im Schadenfall zuverlässige Deckung deines Schadens.

Wildunfall-Versicherung: besser in der Teilkasko und Vollkasko?

Einen Wildunfall deckt die Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung ab, nicht jedoch die Kfz-Haftpflicht. Denn die Kfz-Haftpflicht deckt nur Schäden ab, die durch dein Auto Dritten entstehen. Versicherungen behandeln Wildunfälle allerdings sehr unterschiedlich: bei den einen gilt als Wildunfall beispielsweise nur ein Unfall mit Haarwild – eine Kollision mit einem Fasan oder Rentier wären dann ausgeschlossen. Daher: Prüfe bitte deine Versicherungsbedingungen genau auf den Umfang der Deckung.

Übrigens gilt die Deckung bei Tierschäden bei FRIDAY nicht nur für Unfälle mit Wildtieren, sondern auch für Zusammenstöße mit allen weiteren Tieren. Ob Hund, Pferd, Katze, Fasan, Reh oder Wildschwein: Mit FRIDAY hast du deine Wildunfall-Versicherung, beziehungsweise Tierschäden-Deckung immer sicher, sogar schon mit einer Teilkasko.

In der Vollkasko ist in der Regel jeder Wildunfall gedeckt. Bitte achte bei der Versicherungswahl dann auch auf den Passus einer Selbstbeteiligung. Sonst kann ein Schaden schnell teuer werden. 

Unser Tipp: Entscheide dich erst einmal, ob für dein Auto grundsätzlich eine Vollkasko oder eine Teilkasko am sinnvollsten ist. Dann schaust du bei den Versicherungen der engeren Wahl gezielt nach Wildunfall-Versicherung bzw. Tierschäden-Deckung nach deren Leistung. Wohnst du beispielsweise auf dem Land oder fährst oft durch ländliche Gegenden: Mach lieber keine Kompromisse und wähle eine Versicherung, die einen Schaden – egal von welchem Tier verursacht – abdeckt.

Wildunfall vermeiden: die beste Wildunfall-Versicherung für Autofahrer

Am besten ist natürlich die Vermeidung eines Wildunfalls. Dafür stehen die Chancen gut, wenn du als Autofahrer im Herbst und Frühjahr folgende 5 Tipps beherzigst:

  1. Fahr langsamer in Waldgebieten oder Gebieten mit „Vorsicht Wildwechsel“: dann ist Abbremsen im Ernstfall rechtzeitig möglich. Zum Hintergrund: In 80% der Fälle erscheint das Tier nur etwa 20 Meter von deinem Fahrzeug entfernt. Bei zu hoher Geschwindigkeit kannst du bei zu geringer Entfernung nicht mehr bremsen. Schnell folgen Unfall und Schaden.
  2. Fahre bei Dämmerung besonders umsichtig: denn das ist die aktive Zeit von Wildtieren und damit gefährlich für Autofahrer.
  3. Weiche nicht aus, wenn du ein Wildtier auf der Fahrbahn stehen siehst: sonst rammst du eventuell einen Baum oder gerätst in den Gegenverkehr. Das bedeutet in vielen Fällen einen schlimmeren Schaden als bei einer Kollision mit dem Wildtier. Grund Nr. 2: Eine direkte Kollision verhindert in der Regel, dass das Wildtier ins Wageninnere gerät.
  4. Schalte das Fernlicht in Waldgebieten an: denn dann leuchten die Augen der Wildtiere schon in größerer Entfernung und du kannst als Autofahrer besser reagieren und Wildunfall sowie Schaden besser vermeiden.
  5. Blende ab, nutze Hupe und Bremse, wenn du ein Wildtier stehen siehst: das vertreibt es im Optimalfall ganz schnell von der Straße.

Schäden mit deiner Wildunfall Versicherung abwickeln – bitte folgendes beachten

Eine Schadenabwicklung nach einem Wildunfall – gerade mit einer Teilkasko, die nicht jeden Schaden übernimmt – ist nicht ohne Aufwand: Ein paar Dinge musst du als Autofahrer beachten bzw. im Hinterkopf behalten für eine möglichst reibungslose Schadenregulierung:

Situation 1: Du bist mit dem Tier nicht kollidiert, sondern lediglich ausgewichen – so kam es zum Unfall. In diesem Fall musst du in der Regel beweisen, dass das Tier Schuld trägt am Wildunfall. Am besten, es gibt einen Zeugen. 

Situation 2: Du weichst einem Hasen aus und verursachst einen Unfall. Deine Versicherung kann das dann unter Umständen als Grobe Fahrlässigkeit einstufen, weil ein Hase gar nicht so viel Schäden am Auto verursacht hätte und will deinen Schaden nicht übernehmen.

Beachte aber bitte nach einem Wildunfall das richtige Verhalten als Autofahrer und lass dir eine Bescheinigung ausstellen zur Vorlage bei deiner Versicherung.

Wildunfall passiert: erst Polizei, dann Wildunfall-Versicherung benachrichtigen

Bitte sichere immer zuerst die Unfallstelle nach einem Wildunfall und ziehe deine Warnweste an. Dann rufst du die Polizei, auch bei einer Flucht des Tiers. Die Polizei informiert dann auch den Förster. Du erhältst dann als Autofahrer eine Wildunfall-Bescheinigung, die du deiner Wildunfall-Versicherung dann zusammen mit der Schadenmeldung vorlegst.

Vorsicht bei toten oder verletzten Tieren:

  • Nicht mit bloßen Händen anfassen wegen Tollwutgefahr
  • Tier bitte nicht mitnehmen, das gilt als Straftat.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo