Zeitwert Auto – wie kann ich den Wert meines Autos ermitteln und kann ich den Zeitwert auch steigern?

Zeitwert meint Verkaufswert oder Wiederbeschaffungswert. Willst du dein Auto verkaufen, benötigst du für einen realistischen Preis den Zeitwert deines Autos. Die Kfz-Versicherung setzt den Zeitwert als Wiederbeschaffungswert an, wirst du in einen Unfall verwickelt und du erhältst eine Entschädigung. Alles, was du zum Zeitwert sonst noch wissen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Neuwert, Wiederbeschaffungswert, Zeitwert – das sind Begriffe, die oft im Raum stehen, wenn es um die Frage geht: Was ist mein Auto wert? Zum Beispiel, wenn du dein Auto privat verkaufen willst. Oder wenn dein Auto in einen Unfall verwickelt war – mit wirtschaftlichem Totalschaden. Welchen Wert solltest du für den Verkauf realistischerweise ansetzen? Um möglichst schnell einen möglichst guten Preis zu erzielen? FRIDAY gibt dir einen Überblick.

Zeitwert in der Versicherung: was ist gemeint?

Der Zeitwert ist ein fixer Begriff aus dem Versicherungsjargon, Verstanden wird darunter folgendes: der Zeitwert einer Sache ist ihr Neuwert minus ein Geldbetrag für Alter, Abnutzung und Gebrauch. Für ein Kraftfahrzeug ist der Zeitwert ein übergeordneter Begriff. Er kann beides meinen: Verkaufswert oder Wiederbeschaffungswert. Er sollte eigentlich deshalb nicht zu häufig auftauchen – auch wenn das Recht darunter meist den Wiederbeschaffungswert versteht. 

Willst du dein Fahrzeug nach einem Unfall verkaufen, ohne vorherige Reparatur, spielt zum Beispiel der ermittelte Zeitwert eine Rolle. Der Zeitwert ist aber auch für deine Versicherung wichtig, wenn Sie ausrechnet, ob für dein Fahrzeug nach einem Unfall ein sogenannter wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt.

Als Zeitwert gilt für die Kfz-Versicherung der Wiederbeschaffungswert. Beim Verkauf ist der Zeitwert der erzielbare Marktpreis für dein Auto.

Was gilt als Zeitwert deines Autos für die Kfz-Versicherung

Aus der Sicht deiner Kfz-Versicherung meint der Zeitwert deines Autos den Wiederbeschaffungswert. Der Wiederbeschaffungswert gibt nach einem Unfall an, welche Summe nötig ist, um ein gleichwertiges Fahrzeug zu erwerben. Dabei soll der Zustand und die Ausstattung des Autos natürlich dem Zustand vor dem Unfall entsprechen. Sind die Reparaturkosten für dein Auto höher als der Wiederbeschaffungswert, liegt ein Totalschaden vor.

Zeitwert beim Autoverkauf: gängige Modelle haben meist höheren Zeitwert

Der Zeitwert deines Autos spielt auch beim Verkauf eine Rolle. Hier gilt der Zeitwert als Richtwert für den Verkaufspreis. Der Zeitwert deines Autos hängt dabei von Marke und Modell deines Fahrzeugs ab. Gängige Modelle erzielen einen höheren Wiederverkaufswert – Ihr Zeitwert ist höher. Anhand von manchen Internetportalen oder Magazinen kannst du die wertstabilsten Fahrzeuge einsehen. In der Regel werden diese jedes Jahr neu ausgelobt. Spezielle Autos, die weniger oft hergestellt werden, haben gegenüber den Dauerbrennern auf der Straße meist einen geringeren Zeitwert. Lies hier weiter, wie du deinen Autowert bestimmen kannst.

Zeitwert Neuwagen: halbiert sich schon nach 3 Jahren

Allgemein musst du bedenken, dass sich der Zeitwert eines Neuwagens in den ersten Jahren enorm nach unten entwickelt. Nach drei Jahren ist der Zeitwert oft schon halbiert – gegenüber dem Neupreis. Schon ab 15.000 Kilometern Fahrleistung sinkt der Wert eines Neuwagens um ein Viertel des Kaufpreises. An diesen Wertverlust solltest du auch deine Autoversicherung jeweils anpassen, denn nach einiger Zeit lohnt sich meist eine Vollkasko nicht mehr, und eine Teilkasko ist dann die günstigere Alternative. Das ist dann auch ein guter Moment, die bestehende Autoversicherung zu überprüfen und ggfs. deine Autoversicherung zu wechseln.

So ermittelst du den Zeitwert deines Autos

Nicht nur beim normalen Gebrauchten, sondern auch beim Verkauf eines Oldtimers oder Youngtimers stellst du dir die Frage: Wie kann ich den besten Preis erzielen? Indem du den marktgängigen Verkaufspreis als Zeitwert für dein Auto ermittelst. Den Zeitwert deines verunfallten Autos kannst du allerdings nur per Gutachter ermitteln. 

So findest du den Zeitwert für dein Auto vor dem Verkauf heraus: 

  • Eigen-Recherche: im Netz findest du die einschlägigen Portale für gebrauchte Autos. Dort suchst du einfach nach Autos, die in etwa deinem Wagen entsprechen – in Modell, Baujahr, Ausstattung, Kilometerstand und Motorleistung. Meist sind diese Preise Verhandlungspreise. Du solltest also davon ausgehen, dass dein Auto minimal weniger wert ist, da die Preise gerne verhandelt werden. Umbauten oder nachträgliche Einbauten verändern deinen Zeitwert. Für seltene Wagen lässt sich über ein Autoportal jedoch oft kein vernünftiger Zeitwert ermitteln – du hast einfach nicht genug Vergleichsmöglichkeiten.
  • Online-Rechner: Das Netz stellt einige Online-Rechner bereit, über die du den Zeitwert ermitteln kannst. Dazu trägst du Daten über dein Auto wie Marke, Ausstattung, Motor, Baujahr und Laufleistung ein – und du erhältst eine Angabe über den Marktwert. Hast du eine Sonderausstattung, schlägst du auf diesen Zeitwert eine Summe auf. Beachte: Online-Rechner auf Händlerseiten geben in der Regel einen niedrigeren Zeitwert aus, um beim Ankauf Ihre eigene Marge aufschlagen zu können und Spielraum zu haben für Aufbereitung und Garantien.
  • Gutachter: Gutachter, Sachverständige oder TÜV bieten eine professionelle Preisanalyse bzw. eine Berechnung vom Zeitwert an, die meist zwischen 125 und 200 Euro liegt. Die können sich lohnen, weil nicht nur du mit einem solchen Gutachten den Zeitwert genau kennst, sondern auch der Käufer sicher sein kann, dass der Wert realistisch ist. 

Die bekannte Schwacke-Liste, über die Käufer und Verkäufer von Gebrauchtwagen lange Jahre den marktgängigen Zeitwert ermitteln konnten, hat den Service für Privatkunden leider eingestellt. Du kannst den Service aber noch über Automobilhändler oder Sachverständige weiter nutzen. 

Wie beeinflusst du den Zeitwert deines Autos: gute Pflege

Viele Faktoren des Zeitwerts kannst du nach dem Kauf eines Autos nicht mehr bestimmen. Auf den wohl größten Kostenfaktor eines Autos, den Preisverfall eines Autos mit der Zeit, hast du zum Beispiel keinen Einfluss. Auch Markenimage, Antriebsart oder Ausstattung deines Autos stehen fest. Auch die Fahrzeugklasse spielt eine Rolle. Für Kompaktwagen oder Sportwagen verläuft der Wertverlust anders. Bei großen SUVs und Limousinen der oberen Mittelklasse spielt der Pflegezustand gegenüber Kleinstwagen eine viel größere Rolle. Und auch die Extras machen in unterschiedlichen Fahrzeugsementen unterschiedlich viel aus. 

Allgemein betrachtet spielen technischer Zustand und die Optik für den Zeitwert deines Autos jedoch immer eine Rolle. Durch gute Pflege kannst du also den Zeitwert deines Autos anheben wie etwa durch 

  • regelmäßige Wartung
  • Ölwechsel
  • Inspektionen, die im Scheckheft vermerkt werden
  • möglichst weit in der Zukunft liegende TÜV-Untersuchung
  • Abwesenheit von Flecken, Tierhaaren oder Kratzern im Innenraum
  • Abwesenheit von Rauchgeruch

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo