In der Teilkasko versichert

Tierschäden

Zusammenstoß mit einem Tier – egal welches: Wir decken die entstandenen Schäden ab.

Das Wichtigste in Kürze

Zusammenstoß mit Tieren:

  • Solltest du mit deinem Fahrzeug ein Tier anfahren oder mit einem Tier zusammenstoßen, deckt unsere Versicherung die entstandenen Schäden ab.
  • Sollte jedoch nur ein reiner Lackschaden entstehen, ist dieser leider nicht versichert.

Tierbiss:

  • Wir versichern Schäden an Kabeln, Schläuchen oder Dämmmaterial durch Tierbisse (z.B. Marderbiss).
  • Folgeschäden, z.B. ein Motorschaden in Folge angefressener Kabel, sind nur in der Vollkasko versichert.

Ist die Deckung bei Tierschäden auf einzelne Arten beschränkt?

Nein, bei FRIDAY ist es egal, mit welcher Tierart du zusammengestoßen bist. Unsere Deckung ist damit also nicht nur auf Rehe, Wildschweine oder anderes sogenanntes Haarwild beschränkt.

Beispiele:

  • Du fährst auf einer Straße, eine Katze läuft auf die Fahrbahn, du kannst nicht mehr ausweichen und stößt mit ihr zusammen.
  • Du fährst auf der Autobahn, ein Fasan fliegt tief über die Fahrbahn und kollidiert mit der Scheibe deines Autos.
  • Ein Pferd bricht aus, überquert die Fahrbahn und du stößt mit dem Tier zusammen.

All diese Fälle sind bei FRIDAY versichert.

Noch nicht bei FRIDAY versichert?

Dein Start in eine bessere Autoversicherung!

Soll ich versuchen, dem Tier auszuweichen?

Solltest du ein Tier, etwa ein Reh, vor dir auf der Straße sehen, stellst du dir sicher, wie viele andere Autofahrer, die Frage: Soll ich ausweichen? Eine eindeutige Antwort gibt es darauf nicht. Aber: Ein Ausweichmanöver führt in der Regel zu einer Kollision mit einem Baum, einem anderen Fahrzeug oder kann im Graben enden. Hierbei handelt es sich meist um weit größere Gefahren, als der direkte Zusammenstoß mit dem Tier. Deshalb ist es meist das Beste, das Lenkrad fest und gerade zu halten, zu bremsen und kein Ausweichmanöver einzuleiten.

Welches Fahrverhalten reduziert die Gefahr eines Wildunfalls?

Auf Deutschlands Straßen kommt es täglich zu etlichen Verkehrsunfällen mit Wildtieren. Diese Gefahr ist zum einen im Frühling und Herbst, aber auch täglich während der Dämmerung besonders hoch. Auf Straßen, auf denen Verkehrsschilder vor Wildwechsel warnen, ist es ebenfalls sinnvoll, die Geschwindigkeit reduzieren.

Bei Nachtfahrten bietet es sich an, unter Berücksichtigung der anderen Verkehrsteilnehmer, mit Fernlicht zu fahren. Dies lässt die Augen der Wildtiere bereits von Weitem deutlich aufblitzen und einen Zusammenstoß möglicherweise verhindern.

Was muss ich im Falle eines Tierschadens tun?

Solltest du mit einem Tier zusammenstoßen, kontaktiere immer die Polizei. Besonders bei Wild. Die Polizei ruft dann den zuständigen Revierinhaber oder Jagdaufseher. Daher solltest du auch an der Unfallstelle bleiben, bis der Jäger eintrifft. So kannst du ihm vielleicht einen Tipp geben, in welche Richtung das Tier nach dem Zusammenprall geflohen ist, falls es noch lebt. Sollte das Tier den Unfall nicht überlebt haben, lass es auf jeden Fall am Unfallort und warte auf den Jäger. Mitnehmen von toten Wildtieren ist im Sinne des Wilderei-Gesetzes verboten.

Nicht nur Rehe: Bei FRIDAY sind auch Zusammenstöße mit anderen Tieren versichert.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Leistungen in der Teilkasko

Glasbruch

Alle Scheiben, Scheinwerfer und Rückleuchten deines Autos sind versichert.

Mehr erfahren

Naturschäden

Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung sind versichert.

Mehr erfahren

Diebstahl

Jemand stiehlt das Radio oder den Airbag? Versichert! Gilt auch für den Einbruchschaden.

Mehr erfahren

Grobe Fahrlässigkeit

Ist in der Kasko bei Unfällen durch dich oder einen berechtigten Fahrer abgesichert.
Mehr erfahren

Glasbruch

Alle Scheiben, Scheinwerfer und Rückleuchten deines Autos sind versichert.

Mehr erfahren