Beim Auto sparen – wie du bei den laufenden Kosten sparst, sowohl durch deine Verhaltensweise auf der Straße als auch bei der Wahl einer modernen Kfz-Versicherung

Beim Kauf deines Autos sparen, bei der Kfz-Versicherung sparen und beim Spritverbrauch sparen: Wenn Sparen für dich eine Rolle, gibt es mehrere Möglichkeiten. Hängt der Kauf deines Autos oft von Geschmack und Einsatzzweck ab, so hast du bei den laufenden Kosten deines Autos vielleicht mehr Spielraum, ohne auf etwas zu verzichten. Geld sparen kannst du in der Regel

  • beim spritsparenden Fahren und
  • bei der Wahl deiner Versicherungsleistungen. 

Muss es überhaupt eine Vollkasko, darf es Teilkasko sein – oder reicht dir die Kfz-Haftpflicht. Hast du schon einmal deine Kfz-Versicherung gewechselt? Oder bist du sogar Wenigfahrer? Denn dann profitierst du von einer kilometerbasierten Kfz-Versicherung. In vielen Fällen kannst du bei den laufenden Kosten für dein Auto sparen.

Beim Auto sparen: 1. durch dein Fahrverhalten und 2. durch die Wahl deiner Kfz-Versicherung.

Sparen bei den Betriebskosten: deine Fahrweise ist entscheidend

Einen Teil der Kosten für dein Auto hast du selbst in der Hand – nämlich durch dein eigenes Verhalten auf der Straße. Sparen funktioniert dann durch spritsparendes Fahren: 

  • Vorausschauend fahren: Anfahren und Beschleunigen deines Autos verbraucht viel Sprit. Geh vom Gas und gleiche die großen Temposchwankungen durch ausreichenden Abstand aus. Bei einer roten Ampel gehst du schon früh vom Gas, statt stark zu bremsen. Auf 10.000 Kilometer sparst du durch vorausschauendes Fahren bis zu 160 Liter Kraftstoff – bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 8 Liter auf 100 km.
  • Luftwiderstand minimal halten: Montiere die Dachbox vom Auto ab, wenn du sie nicht mehr benötigst. Oder den Heckträger für deine Fahrräder. Alles, was raussteht, sorgt für kraftstoffzehrende Luftverwirbelungen. Mehrverbrauch reicht von 10 % bis zu 40 %. Benzin sparen durch bessere Aerodynamik ist hier ein großes Thema.
  • Reifendruck kontrollieren: Schon 0,2 Bar Druck zu wenig führt zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch deines Autos von ca. 1 % mehr. Regelmäßige Reifendruck-Kontrolle beim Tankstopp ist damit Trumpf. Ein leicht erhöhter Reifendruck – der Sollwert für Maximalbeladung – schraubt ebenso deinen Verbrauch herunter. Und spart Kraftstoff.
  • Niedertouriges Fahren: Je höher der Gang, desto niedriger der Benzinverbrauch deines Autos. Schalte kurz vor die Ruckelgrenze in den niedrigeren Gang – so kannst du Sprit sparen. Den ersten Gang nur zum Anrollen nutzen – und deine Wunsch-Geschwindigkeit im möglichst hohen Gang fahren – so sparst du Geld für den Sprit.
  • Motor aus beim Stillstehen: Die Ampel ist rot? Der Bahnübergang dicht? Moderne Autos schalten den Motor aus, um Sprit zu sparen. Denn selbst im Leerlauf verbraucht dein Auto zwischen 0,8 und 1,5 Liter in der Stunde.
  • Elektrische Helfer ausstellen: Sitzheizung, Klimaanlage oder zusätzliche Scheinwerfer deines Autos verbrauchen Kraftstoff. Allein die Klimaanlage zieht zwischen 0,3 und 1,8 l auf 100 km im Stadtverkehr. Sitz- und Heckscheibenheizung liegen bei ca. 0,5 l/100 km mehr Sprit. Schalte die kleinen Helfer einfach öfter mal aus, um Geld zu sparen.
  • Regelmäßige Werkstatt-Checks: Ein unkorrekt eingestellter Motor, der verstopfter Luftfilter, überfällige Zündkerzen – Technik, die unsauber arbeitet, kostet Geld. Spare lieber Geld durch regelmäßige Besuche in der Werkstatt, die für optimalem Sprit-Verbrauch sorgen.

Beim Auto sparen: wichtig ist deine Kfz-Versicherung

Den größten Beitrag deiner Kfz-Versicherung macht in der Regel die Wahl deiner Leistungen aus. Die Kfz-Haftpflicht ist für alle Autofahrer verpflichtend. Die Vollkasko ist für ein älteres gebrauchtes Fahrzeug meist nicht sinnvoll. Least du ein Auto, ist die Vollkasko oft Pflicht. Abhängig von der Wahl der Deckung und eventueller Zusatzleistungen gestalten sich auch deine Beiträge.

Beiträge sparen mit der passenden Versicherungsdeckung

Wir zeigen dir alle wesentlichen Merkmale der drei Deckungen einer Autoversicherung noch einmal kurz auf. So sparst du vielleicht eine teurere Deckung: 

  • Vollkasko: Das umfangreichste Leistungspaket schließt alle anderen Leistungen der Teilkasko und der Kfz-Haftpflicht ein. Die Vollkasko umfasst auch Schäden durch Vandalismus und kommt für Schäden bei selbst verschuldeten Unfällen auf. In der Regel lohnt sich die Vollkasko nur bei Neuwagen bis ca. vier Jahren. Bei anderen Autos kannst du mit einem kleineren Leistungspaket Beiträge sparen.
  • Teilkasko: Eine Teilkasko bietet alle Leistungen einer Kfz-Haftpflicht sowie Absicherung gegen bestimmte Schäden an deinem eigenen Auto. Die Teilkasko leistet zum Beispiel bei Diebstahl, Wildunfällen sowie Brand und Explosion. Fährst du einen Gebrauchtwagen älter als 4 Jahre, kannst du gegenüber der Vollkasko Beiträge sparen.
  • Kfz-Haftpflicht: Die Kfz-Haftpflicht ist Pflicht. Leistungen für deine Person oder dein Auto sind in der Kfz-Haftpflicht ausgeschlossen. Wenn nur die Höhe deines Beitrags zählt, kannst du mit der Kfz-Haftpflicht beim Auto am meisten sparen.

Geld sparen mit der kilometerbasierten Kfz-Versicherung

Besonders für Zweitwagen gilt: In der Regel fahren diese deutlich weniger als die durchschnittlichen 11.000 Kilometer, die ein Auto in Deutschland auf der Straße unterwegs ist. Zudem kostet den Zweitwagen versichern oft mehr wegen der ungünstigen Schadensklasse. Mit einer kilometerbasierten Versicherung kannst du dann deutlich sparen. Überprüfe doch gleich mal deinen Beitrag mit FRIDAY Zahl-pro-Kilometer. 

Die Höhe deiner Beiträge errechnet deine Kfz-Versicherung nämlich durch dein Schadenrisiko. Die Anzahl an Kilometern, die du mit dem Auto auf der Straße verbringst, spielt dafür eine Rolle. Mit weniger Jahreskilometern sinkt dein Risiko für einen Schaden – und damit auch deine Beiträge. Deine Kfz-Versicherung gibt das sinkende Risiko als Vorteil an dich weiter. 

Kilometerbasierte Kfz-Versicherung versus konventionelle Versicherung: Wenigfahrer sparen

Konventionelle Konzepte kalkulieren mit Kilometerstaffeln – genauer: Kilometerbereichen. Ab 6.000 Kilometern im Jahr wird es für dich in der Regel mit so einer Versicherung nicht mehr günstiger. Mit einer kilometerabhängigen Versicherung aber schon. FRIDAY rechnet etwa mit FRIDAY Zahl-pro-Kilometer exakt nach deinen gefahrenen Jahreskilometern ab. Wenigfahrer mit weniger als 6.000 Jahreskilometer sparen hier ganz besonders – ohne Einschränkungen beim Versicherungsschutz. Gehörst du zu den Wenigfahrern?Jährliche Fahrleistung berechnen geht ganz leicht…

Sparen durch Zahl-pro-Kilometer: so funktioniert die kilometerbasierte Kfz-Versicherung

FRIDAY Zahl-pro-Kilometer gibt es als Kfz-Haftpflicht, Vollkasko oder Teilkasko. Die Leistungen der drei Deckungen entsprechen exakt denen von FRIDAY Original, unserer konventionellen Variante mit festen Beiträgen im Jahr. FRIDAY Zahl-pro-Kilometer kalkuliert deine Beiträge aus zwei Anteilen, nämlich: 

  1. dein Grundbeitrag und
  2. dein Anteil an gefahrenen Kilometern – ab 1 Cent pro Kilometer. 

Dein Kilometeranteil wird dabei exakt nach deinen im Jahr gefahrenen Kilometern abgerechnet.

Zahl pro Kilometer Infografik

 Du willst als Wenigfahrer bei der Autoversicherung sparen – dann gehe wie folgt vor:

  1. Jahreskilometer schätzen: Schätze deine im kommenden Jahr vermutlich anfallenden Kilometer. Infos zur Schätzung liest du unter: Jährliche Fahrleistung berechnen mit FRIDAY.
  2. Zahl-pro-Kilometer wählen: Du schließt deinen Versicherungsvertrag ab – als Kfz-Haftpflicht, Voll- oder Teilkasko. Wählbare Zusatzbausteine sind: Freie Werkstattwahl, Rabattschutz, Fahrerschutz, ECO, Schutzbrief oder Reisepaket. Mehr dazu gibt’s unter: Zusatzleistungen bei FRIDAY.
  3. Jahres-Kilometerstand übermitteln: Am Jahresende sendest du per E-Mail deinen Tacho-Stand an FRIDAY. Dazu sind keine Telematik-Einbauten notwendig. Ablesen und Versenden per E-Mail genügt.
  4. Abrechnung: FRIDAY sendet dir deine Abrechnung
  5. Erstattung von Beiträgen erhalten: Bist du weniger Jahreskilometer gefahren als geschätzt, erhältst du Geld zurück. Sparen funktioniert also automatisch je öfter du dein Auto stehenlässt. Hast du einmal mehr Jahreskilometer als geschätzt – kein Problem. Du zahlst die Mehr-Kilometer einfach nach. Ohne Vertragsstrafen oder sonstige Nachteile. 

Beim Auto sparen: weitere Tipps fürs Sparen mit deiner Kfz-Versicherung

Deine Beiträge machen einen deutlichen Anteil an den Kosten für dein Auto aus. Du solltest daher regelmäßig Jahr für Jahr prüfen, ob du nicht Geld sparen kannst. In den folgenden 3 Situationen kannst du in der Regel Geld sparen: 

  • Geld sparen, wenn du noch nie deine Kfz-Versicherung gewechselt hast: Vergleiche, was dich eine gute Kfz-Versicherung aktuell kostet. Willst du bei deiner alten Kfz-Versicherung bleiben, sprich sie auf die günstigeren Preise, die du gefunden hast, an. Oder wechsle einfach zum Ablauf des Versicherungsjahres in eine günstigere Kfz-Versicherung, um Geld zu sparen. Alle Infos zum Wechsel erhältst du unter: Autoversicherung wechseln.
  • Geld sparen, wenn dein Auto älter wird: Wechsle bei einem Alter von mehr als 5 Jahren für dein Auto einfach in die Teilkasko – in der Regel fährst du damit besser. Denn der Zeitwert deines Autos, den die Vollkasko veranschlagt, sinkt beständig. Kommt dein Auto richtig in die Jahre, sparst du wegen des angesetzten Zeitwerts noch einmal, wechselst du von der Teilkasko dann in die Kfz-Haftpflicht.
  • Geld sparen bei einer Beitragserhöhung deiner Versicherung: Erhöht deine Kfz-Versicherung die Beiträge für dein Auto, hast du ein Sonderkündigungsrecht. Suche online, ob du nicht eine günstigere Kfz-Versicherung mit besseren Leistungen findest, die zu dir passt.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Wechsel-Alarm: Wir erinnern dich gerne

Du kannst aktuell nicht deine Autoversicherung wechseln? Melde dich gerne für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon