Versicherung Basics

Autoversicherung wechseln

Geld sparen, bessere Leistungen deiner Autoversicherung, eine Beitragserhöhung umgehen – es gibt gute Gründe, deine Autoversicherung zu wechseln. Auch die Kfz-Versicherung weiß das und bietet jedes Jahr Verbesserungen in der Kfz-Versicherung an. Wer vergleicht und bereit ist für den Wechsel, genießt einige Vorteile.

Autoversicherung wechseln: in diesen Fällen funktioniert die Kündigung

Du kannst deine Kfz-Versicherung bei unterschiedlichen Anlässen kündigen – nicht nur zur alljährlich beworbenen Frist – dem 30.11. 

Die folgenden Fälle zeigen dir, wann ein Wechsel möglich ist:

  • Reguläre Kündigung deiner Kfz-Versicherung: Die meisten Autoversicherungen laufen 1 Jahr, vom 1. Januar bis 31.Dezember. Eine reguläre Kündigung mit einmonatiger Kündigungsfrist bedeutet dabei: Deine Kündigung muss bis spätestens 30.11. deiner Kfz-Versicherung vorliegen. 
  • Kündigung nach Beitragserhöhung: Nach einer echten Erhöhung deiner Beiträge genießt du ein Sonderkündigungsrecht. Nach einer Beitragserhöhung kannst du innerhalb eines Monats kündigen. Hier gibt’s unseren Kündigungs-Vordruck.
  • Kündigung bei Fahrzeugwechsel: Die Zulassungsstelle übernimmt bei einem Fahrzeugwechsel automatisch die Kündigung deiner Kfz-Versicherung. Dein neues Auto versicherst du bei einer neuen Versicherung. Zuviel gezahlte Beiträge erhältst du von deiner alten Kfz-Versicherung zurück.
  • Kündigung nach einem Schadenfall: Innerhalb eines Monats nach einer Schadenabschlussmeldung können du und deine Kfz-Versicherung eine Sonderkündigung aussprechen. 
  • Kündigung bei monatlicher Kündigungsfrist: Einige Kfz-Versicherungen – wie zum Beispiel FRIDAY – bieten die monatliche Kündigung an. Bei FRIDAY sowohl für FRIDAY Original als auch für FRIDAY Zahl-pro-Kilometer. Das Datum einer Kündigung entnimmst du bitte deinen Vertragsunterlagen.

4 Gründe, deine Autoversicherung zu wechseln

Jeder braucht eine Kfz-Versicherung. Aber nicht jeder benötigt die gleichen Leistungen. Und nicht jeder hat das gleiche Budget zur Verfügung. Verändert sich dein Leben, lohnt vielleicht ein Wechsel der Autoversicherung. Willst du wissen, ob du überhaupt der Typ für einen Wechsel bist, geben dir die folgenden Gründe die richtige Inspiration:

  • Wechsel-Grund #1: Dein Leben ist jetzt anders – du brauchst eine andere Kfz-Versicherung mit besseren Leistungen. Kfz-Versicherungen unterscheiden sich in puncto Deckungssummen und weiterer Services. Du hast jetzt Kinder, verreist ins Ausland, leistest dir einen Neuwagen? Dann lohnt sich ein Vergleich – und vielleicht ist es Zeit, deine Autoversicherung zu wechseln. 
  • Wechsel-Grund # 2: Du hast deine Autoversicherung noch nie gewechselt. Meist ist das Sparpotenzial hoch für Wechselfaule. Vergleiche einfach mal die Beiträge für deine Autoversicherung. Und wenn du per Online-Vergleich ein besseres Angebot findest, weise deine Autoversicherung darauf hin. Oft reicht das aus, damit deine Kfz-Versicherung dir ein neues Angebot macht, für dieselben Leistungen zu einem günstigeren Preis – damit du keinen Wechsel vornimmst. 
  • Wechsel-Grund # 3: Im laufenden Versicherungsjahr reguliert deine Kfz-Versicherung einen Schaden für dich. Dann erfolgt eine Neueinstufung in eine teurere Schadenfreiheitsklasse – und zwar zur nächsten Hauptfälligkeit deiner Beiträge. Das ist fast immer der 01. Januar. Da nun höhere Beiträge im Folgejahr drohen, willst du die Autoversicherung wechseln. Im Grunde eine gute Idee – bedenke jedoch, dass auch deine neue Autoversicherung von der neuen SF-Klasse erfährt und diese mit in die Kalkulation hineinrechnet. Schaue also genau hin.
  • Wechsel-Grund # 4: Eine neue Versicherung bietet genau die Leistung, die zu deinen Anforderungen passt. Du fährst jetzt durch einen Berufswechsel im Jahr nur einige Tausend Kilometer? Du kaufst für die Stadt einen Zweitwagen? Dann ist eine kilometerbasierte Versicherung für dich interessant. FRIDAY bietet dir mit FRIDAY Zahl-pro-Kilometer die kilometergenaue Abrechnung – mit viel Sparpotenzial für Wenigfahrer. 

Was darf es kosten? So berechnet deine Kfz-Versicherung deine Beiträge

Deine Kfz-Versicherung unternimmt die Kalkulation deiner Beiträge anhand der folgenden wichtigsten Kriterien:

  • Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko: Deine Entscheidung für den Leistungsumfang – von der gesetzlich vorgeschriebenen Autoversicherung bis zur Übernahme von eigenen Schäden bei selbstverschuldeten Unfällen in der Vollkasko – bestimmt stark die Höhe deiner Beiträge. 
  • Selbstbeteiligung: Bei Teil- oder Vollkasko entscheidest du über die Höhe deiner Selbstbeteiligung im Schadenfall. Das reduziert oder erhöht den Beitrag deiner Kfz-Versicherung. 
  • Deckungssummen: Zu geringe Summen im Schadenfall bergen ein finanzielles Risiko. Achte darauf, dass du hier nicht am falschen Ende sparst.
  • Wildunfälle: In der Teilkasko zahlen einige Kfz-Versicherungen nur bei Unfällen mit Haarwild wie Reh oder Wildschweinen. Allerdings gibt es auch Unfälle auf der einsamen Landstraße mit der von der Weide entlaufenen Kuh. 
  • Zusatzleistungen: Schutzbrief und mehr sind Services, die die Beitragshöhe deiner Kfz-Versicherung mitbestimmen.
  • Verzicht auf Einrede der Groben Fahrlässigkeit: Trägst du eine Mitschuld bei einem Unfall, drohen ohne diesen Verzicht Kürzungen der Leistung in der Vollkasko. Der Verzicht auf diese Klausel ist eine wichtige Leistung, die in deinen Beitrag mit eingeht.

Sparen bei der Autoversicherung: deine Optionen beim Wechsel

In der Regel sparst du beim Wechsel deiner Autoversicherung am meisten in den folgenden Fällen:

  • als Wenigfahrer: Du fährst weniger als 6.000 Kilometer im Jahr? FRIDAY bietet dir Zahl-pro-Kilometer. Dabei zahlst du – neben einer fixen Pauschale – nur deine tatsächlich gefahrenen Kilometer. 
  • beim Zweitwagen: Eine kilometergenaue Abrechnung lohnt sich oft auch für Zweitwagen, da du diese viel weniger fährst. Einen Zweitwagen kannst du auch bei einer neuen Kfz-Versicherung abschließen – dafür musst du deine Autoversicherung nicht wechseln.
  • als Wechsel-Muffel: Die Zeit bleibt nicht stehen – das gilt auch für die Kfz-Versicherung. Lass dir moderne Tarife zu günstigeren Preisen nicht entgehen – es gibt sie, besonders, wenn es bisher fremd war für dich, die Autoversicherung zu wechseln. Vergleich einfach mit dem FRIDAY Vergleichsrechner.

Autoversicherung wechseln: jedes Jahr zum 30.11 kündigen

Warum schalten die Kfz-Versicherungen für den 30. November jeden Jahres verstärkt Werbung? Weil das der letzte Tag ist für den regulären Wechsel deiner Kfz-Versicherung. Da die Vertragslaufzeit meist bei einem Kalenderjahr liegt – mit Ablauf am 30.12. – ist der 30. November der Stichtag. Mit dem 30.11. muss deine Kündigung bei der Autoversicherung auf dem Schreibtisch liegen. Kündigst du nicht – oder nicht fristgemäß – läuft deine Kfz-Versicherung ein weiteres Jahr.

Meldest du dein Fahrzeug ab – zum Beispiel nach einem Unfall, erfolgt automatisch eine Kündigung deiner Autoversicherung. Du musst also nicht selbst kündigen. Darüber hinaus hast du, wenn du ein günstigeres Angebot recherchierst, auch 14 Tage nach dem Online-Abschluss einer neuen Kfz-Versicherung ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Auf diese Option muss dich die Kfz-Versicherung sogar schriftlich hinweisen. Ein Versäumnis führt dazu, dass sich deine Frist verlängert.

Autoversicherung wechseln: so funktioniert die Kündigung deiner Kfz-Versicherung

Ob per Post, Fax oder E-Mail – in Schriftform muss deine Kündigung erfolgen. Anrufen gilt nicht. Dein Kündigungsschreiben muss spätestens am Tag an dem die Kündigungsfrist ausläuft auf dem Tisch deiner Kfz-Versicherung liegen. Gib deine Kündigung also mit Vorlauf in die Post – ein Einschreiben ist nicht verkehrt.

Autoversicherung wechseln: dein Sonderkündigungsrecht

Willst du deine Autoversicherung wechseln, achte auf die Bedingungen für dein Sonderkündigungsrecht. Mit dem Sonderkündigungsrecht verfügst du nämlich über die Option, unabhängig vom Stichtag, dem 30.11., deine Kfz-Versicherung zu kündigen.

Die Kündigung per Sonderkündigungsrecht funktioniert dabei zu jedem beliebigen Datum – in den folgenden Fällen:

  1. nach einem Schadenfall: Regulierst du einen Schaden über deine Kfz-Versicherung, könnt ihr beide per Sonderkündigungsrecht innerhalb von einem Monat nach dem Abschluss des Schadenfalles kündigen.
  2. bei Beitragserhöhung: Deine Kfz-Versicherung erhöht deine Beiträge oder stuft dich in eine neue Typ- oder Regionalklasse ein? Bei einer echten Beitragserhöhung genießt du ein Sonderkündigungsrecht.
  3. bei Wechsel deines Fahrzeugs: Jedes neu angemeldete Fahrzeug darfst du bei einer neuen Kfz-Versicherung deiner Wahl anmelden. Schaffst du das alte durch den Wechsel ab, hast du ein Sonderkündigungsrecht.

Autoversicherung wechseln per Sonderkündigungsrecht: deine Fristen

Dein Kündigungsschreiben muss spätestens einen Monat nach dem Anlass für deine Sonderkündigung bei deiner Kfz-Versicherung vorliegen. Hast du eine Beitragserhöhung im Briefkasten, zählt dieser Tag als erster Tag des Zeitraums von einem Monat.

In deinem Schreiben aufgrund einer Sonderkündigung erwähnst du zwei Dinge: 1. dein Sonderkündigungsrecht und 2. den Kündigungsgrund – zum Beispiel eine Erhöhung deiner Beiträge. Frage auch nach einer Bestätigung deiner Kündigung.

Wechsel deiner Autoversicherung und optimale Kfz-Versicherung finden

Beim Autoversicherung wechseln stellst du dir vorab am besten einige Fragen wie folgt:

  • Benötige ich Zusatzpakete wie zum Beispiel ein Reisepaket für das Ausland? Deine neue Autoversicherung sollte diese Zusatzpakete anbieten.
  • Welche Deckungssummen sind Vertragsbestandteil – zum Beispiel in der Teilkasko, wenn dein Auto gestohlen wird.
  • Wieviel Selbstbeteiligung ist für dich sinnvoll in Teilkasko oder Vollkasko – für deinen Neuwagen oder deine hochwertigen Gebrauchten? 
  • Benötigst du eine Vollkasko, die auch aufkommt für die Folgeschäden eines Marderbiss? 

Deine Antworten bilden die Basis für deinen Vergleich, steuerst du den Wechsel deiner Autoversicherung an. Damit du für dein Geld die optimalen Leistungen erhältst.

Schau bei den Details genau hin, was dir deine neue Kfz-Versicherung bietet und auf welche Leistungen du beim Wechsel gern verzichtest, wenn dafür deine Beiträge sinken. Es kann sich lohnen – jedes Jahr aufs Neue, zum Stichtag, dem 30. November, wenn es wieder heißt: Soll ich meine Autoversicherung wechseln, ja oder nein?

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo