Wie Möbel entsorgen – etwa über Sperrmüll

Von Zeit zu Zeit macht es Sinn, sich von Möbeln zu trennen. Sei es, weil die Möbel beschädigt, in die Jahre gekommen oder nicht mehr dem deinem aktuellen Geschmack entsprechen. Vor einem Umzug bringt eine „Verschlankung“ des Haushalts – gerade was Sperriges wie Möbel betrifft – viele Vorteile mit sich. Wie du Möbel entsorgen kannst – über Sperrmüll, Kleinanzeigen oder andere Entsorgung –, haben wir dir zusammengefasst. Trennst du dich gleich von vielen Möbeln und Gegenständen, denk auch dran, vielleicht die Versicherungssumme für deine Hausratversicherung anzupassen.

Ob Veränderung, Umzug oder neue Möbel: manchmal müssen die alten Möbel weg – und das möglichst schnell und unkompliziert. Für die Entsorgung hast du mehrere Möglichkeiten. 

Was ist Sperrmüll?

Alte Möbel, zu sperrig, zu groß oder nur teilweise zerlegbar, gehen meist auf den Sperrmüll. Aber was zählt genau zum Sperrmüll? Das ist genau definiert: Als Sperrmüll zählen bewegliche, sperrige Möbel und andere Gegenstände aus deinem privaten Haushalt. Darüber hinaus sind diese Möbel zu groß für die Entsorgung über die Abfalltonne. Beispiel für Möbel sind hier etwa Schrank, Tisch, Bett oder Regal.

Was ist kein Sperrmüll

Bist du unsicher, ob deine Möbel oder anderen Gegenstände wirklich zum Sperrmüll zählen, so schaue auf der Webseite deines Abfallwirtschaftsbetrieb vor Ort nach. Dort steht in der Regel aufgelistet, was alles zum Sperrmüll zählt und was du anders entsorgen musst – wie etwa Eimer mit Farbresten. Denn diese musst du zum Wertstoffhof fahren oder zur mobilen Problemstoffsammlung. Auch Bauschutt, elektronische Bauteile, alte Fenster oder Autoreifen sind kein Sperrmüll.

Sperrmüll abholen lassen oder alte Möbel zum Termin rausstellen

Wie die Entsorgung von alten Möbeln als Sperrmüll bei den Abfallbetrieben abläuft, ist je nach Gemeinde unterschiedlich geregelt. In manchen Gemeinden gibt es feste Tage im Jahr für Sperrmüll, in anderen musst du einen Termin für die Abholung bei dir vereinbaren, häufig bequem online. Von daher: Schau auf der Webseite deines Abfallentsorgungsbetriebs vor Ort nach

  1. wie die Regeln für die Entsorgung von Sperrmüll in deiner Gemeinde aussehen
  2. wann Entsorgung von Sperrmüll kostenlos ist oder Kosten entstehen
  3. wie viel Sperrmüll du rausstellen darfst

Je nach Gemeinde bei Möbeln und Sperrmüll auf Kubikmeter achten

Unser Tipp: Demontiere die Möbel, dann geht es einfacher mit der Räumung und dem Rausstellen auf die Straße oder beim Transport, falls du die Möbel zum Wertstoffhof fahren willst. Je nach Gemeinde dürfen deine alten Möbel auch nur eine bestimmte Kubikmetergröße haben. Mit der Demontage der Möbel arbeitest du platzsparend. Ein Beispiel: Möbel wie eine größere Couch können alleine schon 3 Kubikmeter haben. Wie viel Kubikmeter bei dir vor Ort für alte Möbel und anderen Sperrmüll erlaubt sind, steht in der Regel auf der Webseite des Entsorgungsunternehmens.

Möbel über Entrümpelungsunternehmen entsorgen

Willst du die Möbel nicht nur entsorgen, sondern auch aus der Wohnung oder dem Haus räumen – zum Beispiel, weil du ins Ausland umziehst oder deinen Haushalt komplett auflöst, kannst du eine Entrümpelungsfirma bei dir vor Ort beauftragen. Diese kümmert sich um fachgerechte Entsorgung aller verbliebenen Möbel. Natürlich kostet dieser Service Geld.

Bist du für deinen Umzug mit der Entsorgung fertig, bleiben bestimmt genug Möbel & Co übrig. Lies hier worauf du beim Umzugswagen richtig beladen achten musst, wenn es um Möbel geht.

Möbel verkaufen oder verschenken statt als Sperrmüll entsorgen

Sind deine Möbel noch gut in Schuss, probiere sie zu verkaufen oder zu verschenken – über ein Kleinanzeigenportal. Die neuen Besitzer kommen die Möbel abholen und du hast sie nicht entsorgt, sondern eher umweltfreundlich recycelt.

Alte Möbel entsorgst du meist bequem als Sperrmüll. Achte drauf, Möbel und elektronische Bauteile zu trennen und Schadstoffe gesondert zu entsorgen.

Weniger Möbel, weniger Besitz – günstigere Hausratversicherung?

Falls du jetzt einige Möbel und anderen Hausrat entsorgt hast, fragst du dich vielleicht, ob deine Hausratversicherung damit günstiger wird. Gute Frage. Die Antwort: Kommt drauf an. Nämlich, ob du eine bestimmte Versicherungssumme angegeben hast oder ob sich deine Hausratversicherung pauschal nach deinen Quadratmetern berechnet. 

Basiert dein Vertrag auf einer Versicherungssumme, die du selbst geschätzt hast, könntest du die Versicherungssumme anpassen. Wohnst du weiterhin auf gleicher Quadratmeterzahl, die als Berechnungsgrundlage deiner Versicherungssumme herangezogen wurde, ist das in der Regel nicht möglich. Es sei denn, deine Hausratversicherung bietet dir alternativ an, deinen Hausrat zu einer bestimmten Versicherungssumme abzusichern. Frag im Zweifelsfall einfach mal nach.

FRIDAY Hausratversicherung

Schaust du dich grundsätzlich gerade nach einer neuen Hausratversicherung um, so schaue doch mal bei FRIDAY. Denn hier gibt’s die Hausratversicherung ohne Selbstbeteiligung – bei umfangreicher Basisdeckung, starker Außenversicherung und mit Unterversicherungsverzicht.

Weniger Möbel, weniger Besitz – günstigere Hausratversicherung?

Kurz einmal zum Hintergrund: Im Schadenfall – also bei Feuer, Einbruchdiebstahl, Sturm oder durch Leitungswasser – ist dein Hausrat – also auch deine Möbel – durch deine Hausratversicherung abgesichert. Im Versicherungsfall erhältst du den Neuwert deiner Möbel und anderer Sachen ersetzt. Wichtig ist dafür eine ausreichend hohe Versicherungssumme, die du bei der Versicherung angegeben hast. 

Die Versicherungssumme Hausrat sollte dem Gesamtwert deines Hausrats – und zwar zum Neuwert bzw. Wiederbeschaffungspreis – entsprechen. Diesen Wert kannst du entweder selbst schätzen oder die Versicherungssumme wird pauschal über die Quadratmeter deines Zuhauses berechnet. So machen wir es auch bei FRIDAY, mit pauschal 650 € pro m2. Der Grund: mit unserer Pauschalmethode ist auch der Unterversicherungsverzicht vereinbart.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon