• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Rechtsschutz
  • Unternehmen

Blitzeis: Was tun – was besser nicht …

Auf einmal wird’s auf der Straße spiegelglatt – ein Horror-Vorstellung, genannt: Blitzeis. Geh sofort vom Gas, bleib ruhig. Am besten bleibst du auf einem Parkplatz stehen, bis der Streudienst kommt. Denn bei Blitzeis kannst du kaum mehr manövrieren. Da ist die Kollision mit anderen Verkehrsteilnehmern fast schon vorprogrammiert. Wann und wo Blitzeis entsteht und wie du es erkennst und sogar vermeidest, fassen wir dir hier zusammen.

Die Fahrbahn ist gefroren, dann fängt es an zu regnen oder wird nebelig, so entsteht Blitzeis. Der Grund: Regenwasser oder die Feuchtigkeit von Nebel gefrieren sofort und bilden eine Eisschicht auf der Fahrbahn. Das Tückische: es dauert nur Sekunden. Je nachdem ist eine sichere Weiterfahrt dann unmöglich. Blitzeis gilt dabei als noch glatter als Glatteis.

Blitzeis auf der Fahrbahn: das tust du

Ob bei drohender Glätte, Schnee oder Nebel: erhöhe auf jeden Fall grundsätzlich den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Auto und verringere deine Geschwindigkeit drastisch. Denn Glatteis verlängert den Bremsweg, deine Reifen haften schlechter am Boden.

Blitzeis? Geh sofort vom Gas, halte wenn möglich auf einem Parkplatz an und warte auf den Streudienst.

Wenn du merkst, dein Auto rutscht plötzlich, ist Blitzeis auf der Fahrbahn wahrscheinlich der Grund. Geh sofort vom Gas und lenke sehr behutsam. Und das Wichtigste: Gerate nicht in Panik, denn hektische Lenkbewegungen oder plötzliches Bremsen kann sehr gefährlich sein bei Blitzeis.

Bei Blitzeis: Pause einlegen, auf den Streudienst warten

Natürlich gilt auch: Wenn du merkst, du kannst deine Fahrt nicht mehr sicher fortsetzen, mache bitte eine Pause. Der Streudienst kommt in der Regel nach kurzer Zeit.

Wo und wann entsteht Blitzeis?

An kalten Tagen mit schwankenden Temperaturen, auf Brücken, in Wäldern oder bei Fahrbahnen durch schattige Orte kannst du von Blitzeis überrascht werden. Fahre also dann immer sehr aufmerksam und vorsichtig – mit viel Sicherheitsabstand.

Wie erkennst du Blitzeis?

Leider kann man Blitzeis nur sehr schlecht als solches erkennen, denn es wirkt nicht wie eine Eisfläche. Von daher musst du bei grundsätzlicher Gefahr durch Blitzeis auf das Verhalten deines Fahrzeugs sowie die Umgebung achten. 

Es gibt ein paar Situationen, in denen Blitzeis droht. Dazu zählen etwa Nebel oder Raureif auf Bäumen. Fahre dann also besonders aufmerksam, beobachte deine Umgebung und das vorausfahrende Auto. Kommt der Fahrer vor dir ins Rutschen, hast du es wahrscheinlich mit Blitzeis zu tun. Handle sofort und geh vom Gas.

Blitzeis ist tückisch, ein Auffahrunfall schnell geschehen. Besser, du bist gut versichert. Die FRIDAY Autoversicherung ist dein zuverlässiger Begleiter auf glatten Straßen und im Verkehr.

Unterschied Auto fahren bei Blitzeis, Glatteis, Schnee

Schnee siehst du, Glatteis schlechter – und Blitzeis entsteht plötzlich. Mit zunehmender oder überraschender Glätte wird das Fahren also gefährlicher. Grundsätzlich gilt bei kalten Temperaturen: Fahre langsamer, schau vor der Fahrt auf das Außenthermometer – und wenn Blitzeis angekündigt wird: Lass das Auto lieber stehen.

Wenn du Pendler bist und dir Gedanken machst, wie und ob du bei Schnee, Blitzeis oder Glatteis zur Arbeit kommst – dann lies doch Wegen Schnee nicht zur Arbeit? Das sagt der Arbeitgeber dazu … eventuell legst du dann besser einen Tag Homeoffice ein.

Vor allem: fahre deutlich langsamer

Bei Blitzeis oder Fahren bei Glatteis gilt: Fahre deutlich langsamer, satte 70 % am besten, um dich und deine Mitfahrer nicht zu gefährden. Übrigens: Der Streudienst kommt schneller und öfter auf Hauptstraßen, nimm deshalb lieber keine wenig befahrenen Nebenstrecken. Gleiches gilt für Autofahren bei Schnee.

Im Winter fahren: nur mit Winterreifen oder zumindest Allwetterreifen

Bist du bei Eis und Schnee im Winter unterwegs, brauchst du auf jeden Fall Winterreifen, also Reifen mit Symbol Winterreifen - auch wenn sie dir bei Blitzeis nur wenig weiterhelfen. Zumindest Allwetterreifen sind Pflicht.

Also organisiere lieber frühzeitig vor Wintereinbruch deinen Reifenwechsel.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Bleibe auf dem aktuellen Stand

Melde dich für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo