• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Unternehmen

Kfz-Versicherung wechseln: Wechsel der Versicherung leicht gemacht

Versicherungen hat jeder – ob als Versicherung fürs Auto, den Hausrat, Rechtsschutz oder Haftpflicht. Je nach Lebenssituation passt die ein oder andere Versicherung nicht mehr 100 Prozent, ein Versicherungswechsel steht an. Oder die alte Versicherung ist schlicht teurer als andere – gleiches Ergebnis: Versicherungswechsel. Auch Unzufriedenheit mit dem Service der Versicherung kann zum Versicherungswechsel führen. Was mancher dabei nicht weiß: ein Versicherungswechsel ist ganz einfach durchzuführen. FRIDAY sagt dir wie.

Die meisten Menschen sprechen von Versicherungswechsel, wenn sie ihre Kfz-Versicherung wechseln wollen. Natürlich kannst du aber jede Versicherung wechseln und das Prinzip ist meist ähnlich. Insofern führt dir FRIDAY in wenigen Schritten und exemplarisch vor, was du tun musst, um deine Kfz-Versicherung zu wechseln. Und dann geht’s auch schon los…

Kfz-Versicherung wechseln: Kündigung der alten Versicherung

Bevor wir an deine To-dos gehen – wie zum Beispiel das Kündigungsschreiben – ein paar Infos zum Thema Kündigung. Willst du etwa deine Versicherung fürs Auto kündigen und deine Kfz-Versicherung wechseln, musst du die Kündigungsfristen berücksichtigen. Denn einfach so, von einem auf den anderen Tag die Kfz-Versicherung kündigen geht nur bei wenigen Versicherungen wie FRIDAY.

Kfz-Versicherung wechseln – so geht’s

  1. Neue Versicherung finden, die zu dir und deinem Leben passt: Vergleichsportale sind dir dabei eine gute Hilfe, wenn es um Kosten geht. Geht es dir aber um besondere Leistungen, die du etwa zukünftig in deiner Versicherung integriert wissen willst, google exakt danach wie etwa Kfz-Versicherung + Reisepaket + Ausland – und stoße dann beispielsweise ganz schnell auf das Reisepaket von FRIDAY.
  2. Beitrag bei der neuen Versicherung berechnen: Die Berechnung deines künftigen Beitrags kannst du im besten Fall unkompliziert und schnell auf der Seite der Versicherung vornehmen.
  3. Prüfe, wann der Versicherungswechsel vollzogen sein kann: Prüfe den nächstmöglichen Kündigungstermin in deinem Vertrag oder schau, ob du ein Sonderkündigungsrecht hast.
  4. Vertragsabschluss neue Versicherung: Schließe die neue Versicherung für den 1. Tag nach Ende des alten Versicherungsvertrags. Dann entsteht durch einen Versicherungswechsel auch keine Lücke im Versicherungsschutz. Im Zweifelsfall wende dich an den Service der neuen Versicherung, um das abzusichern.

Eine Kfz-Versicherung zu wechseln ist im Prinzip leicht. Es erfordert die Entscheidung für eine neue Versicherung und die Kündigung der alten Versicherung. Wichtig ist: erst neuen Vertrag abschließen, dann alte Versicherung kündigen. So gelingt ein sicherer Wechsel deiner Kfz-Versicherung.

Versicherung fürs Auto kündigen – vier Ereignisse

Willst du deine Kfz-Versicherung kündigen, gibt es vier Situationen, in denen du kündigen kannst und ein Versicherungswechsel möglich ist:

  1. Reguläre Kündigung gemäß Vertrag – die meisten Verträge bei Autoversicherungen laufen 1 Jahr, von Januar bis Dezember. Du kannst dann jeweils zum 31. Dezember kündigen. Beachte bitte deine Kündigungsfrist. In der Regel kannst du bis 1 Monat vor dem 31.12. kündigen, also bis zum Stichtag 30.11.
  2. Beitragserhöhung – aber Achtung: Anpassungen des Beitrags wegen Umzug oder Regionalklasse gelten hier nicht.
  3. Fahrzeugwechsel
  4. Schadenfall

Das Sonderkündigungsrecht bei deiner Versicherung kannst du in der Regel 4 Wochen nach Ereignis wahrnehmen. So ist dann auch der Wechsel deiner Kfz-Versicherung schnell vollzogen.

Wechsel der Kfz-Versicherung angehen: Kündigungsschreiben an die Kfz-Versicherung

Du willst deine Kfz-Versicherung kündigen und wechseln: wichtig ist, dass du deine Kfz-Versicherung schriftlich kündigst. Per Post, Fax oder E-Mail. Schau dazu in deinen Vertrag oder rufe beim Service an. Was nicht geht: Anrufen und kündigen.

Beachte bei Kündigungen, dass du fristgerecht kündigst: der Versicherung muss die Kündigung am Tag, an dem die Kündigungsfrist ausläuft, vorliegen. Ein Muster für dein Kündigungsschreiben an deine Kfz-Versicherung lädst du dir einfach runter – so gehst du konkret den Versicherungswechsel an.

Warum überhaupt eine Kfz-Versicherung wechseln?

Für einen Versicherungswechsel gibt es viele Gründe:

Wechsel der Kfz-Versicherung: häufig sind’s die Kosten der Kfz-Versicherung

Ein häufiger Grund für einen Versicherungswechsel bei der Kfz-Versicherung: die Kosten. Das Internet gibt uns dafür zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten an die Hand. An dieser Stelle eine Empfehlung: Die Kosten entscheiden bei einer guten Kfz-Versicherung nicht alleine. Vergleiche neben den Kosten auf jeden Fall auch immer die Leistungen der Versicherung, sonst zahlst du zwar wenig für die Versicherungen – aber du musst dich im Schadensfall auch mit einem Minimum an Leistungen begnügen. Und das kann richtig teuer werden.

Kfz-Versicherung wechseln: achte auf die Details bei deiner nächsten Kfz-Versicherung

Versicherung ist nicht gleich Versicherung, hier entscheiden Details – und die solltest du vor einem Versicherungswechsel auf jeden Fall kennen. Aus unserer Erfahrung raten wir dir, auf Folgendes zu achten, wenn du dich nach einer neuen Versicherung umschaust:

  • Neuwertentschädigung: Gerade wenn du ein neues Auto fährst, ist das wichtig für dich. Denn bei einem Schaden erhältst du weniger Entschädigung, weil Autos so schnell an Wert verlieren. Bei FRIDAY erhältst du für Gebrauchte sowie für Neuwagen eine Neupreisentschädigung in der Teilkasko und in der Vollkasko – über 24 Monate.
  • Wild-Unfälle + Unfälle mit allen Tieren: Achte darauf, dass in der neuen Versicherung möglichst alle Unfälle mit Tieren versichert sind, nicht nur der Wildunfall. Übrigens: FRIDAY versichert dich hier auch bei Unfällen mit Tieren aller Art.
  • hohe Deckungssummen: um auch seltenere Schadensfälle abzudecken. Die gesetzliche Mindestsumme liegt für die Kfz-Haftpflicht bei 50 Millionen je Versicherungsfall, 100 Millionen sind besser.
  • Folgeschäden: Oft sind die Folgeschäden teurer als das Ereignis, also etwa der Tierbiss. Insofern fährst du gut, wenn deine Versicherung etwa Marderbiss + Folgeschäden absichert, zumindest in der Vollkasko.
  • Grobe Fahrlässigkeit: denn der Ausschluss der groben Fahrlässigkeit schützt dich vor Leistungskürzungen.

Apropos Versicherungswechsel: Überprüfe beim Kfz-Versicherungswechsel doch auch gleich, ob du bei deiner Deckung der Kfz-Versicherung – also Haftpflicht, Teilkasko, Volkkasko – bleiben möchtest. 

Kfz-Versicherung und Deckung wechseln

Kurz die Faustregel: Vollkasko hat Vorteile als Kfz-Versicherung für Leasingfahrzeuge, Neuwagen oder neuwertige Wagen mit Jahreszulassung. Teilkasko nimmst du als Kfz-Versicherung für junge Gebrauchte: Ab 4 Jahre fährst du bei der Versicherung damit meist besser. Für ältere Gebrauchte gilt: Kfz-Haftpflicht als Kfz-Versicherung genügt für ältere Gebrauchte ohne besonderen Wert. 

Direkt mal Vollkasko, Teilkasko, Haftpflicht bei FRIDAY als Versicherung checken? In 90 Sekunden kann sich dein Versicherungswechsel entscheiden.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo