Versicherung Basics

Wasserschaden Versicherung

Ein Wasserschaden kann auf verschiedenste Ursachen zurückgeführt werden: auf einen Rohrbruch, eine ausgelaufene Waschmaschine des Nachbarn oder die Regenflut im Keller – und so verursacht er auch auf unterschiedliche Weise Ärger und Kosten. Für den Schaden kommen dann – je nach Ursache – unterschiedliche Versicherungen auf: Hausratversicherung, private Haftpflichtversicherung oder Wohngebäudeversicherung. Auch der Zusatzbaustein Elementarschadenversicherung kann bei einer Schadenregulierung nach einem Wasserschaden nützlich sein.

Damit du bei „Welche Versicherung greift bei welchem Wasserschaden“ den Überblick behältst, geben wir die eine Faustformel an die Hand: Alles, was Leitungswasser an deinen losen Sachen anrichtet, zahlt die Hausratversicherung. Fügt dein Wasserschaden anderen einen Schaden zu, reguliert das die private Haftpflicht. Und wenn deine eigene Immobilie Schaden nimmt, kommt die Wohngebäudeversicherung oder die Elementarschadenversicherung ins Spiel.

Welchen Wasserschaden zahlt welche Versicherung?

Abhängig davon, welche Art von Wasser welchen Wasserschaden an Einrichtung oder Gebäude verursacht, sind die einzelnen Risiken über eine eigene Versicherung oder den Zusatzbaustein einer Versicherung abgesichert.

Ein Wasserschaden berührt mehrere Versicherungen: Hausratversicherung, private Haftpflicht, Wohngebäudeversicherung und Elementarschaden.

Die folgende Tabelle gibt über die einzelnen Versicherungen für deinen Wasserschaden Aufschluss:

Schadenereignis

Schaden

Zuständige Versicherung

Leitungswasser tritt aus, z. B. durch eine defekte Waschmaschine

am eigenen Hausrat/am eigenen Gebäude

Hausratversicherung/Wohngebäudeversicherung

Fremdes Leitungswasser

am eigenen Hausrat/eigenen Gebäude

Privathaftpflicht des Dritten

Rückstau oder Hochwasser

am Gebäude/eigenen Hausrat

Elementarschadenversicherung

Abwasser

am Gebäude/eigenen Hausrat

Hausratversicherung/Wohngebäudeversicherung

Wasserschaden am eigenen Hausrat: die Hausratversicherung

Alles, was durch den Wasserschaden an deinem Mobiliar oder deinem Hausrat beschädigt oder zerstört wird, ersetzt dir die Hausratversicherung. Dabei muss der Wasserschaden direkt mit einem Leck oder Schaden in den Rohren für Trink- oder Abwasser bzw. den Leitungssystemen im Haus zusammenhängen. Auch die Zuführschläuche von Geschirrspüler und Waschmaschine zählen hier. Ein geplatzter oder abgesprungener Schlauch setzt zum Beispiel dein Badezimmer unter Wasser. Aber auch besondere Anlagen für Warmwasser oder Berieselungs- oder Sprinkleranlagen werden von dem Schutz deiner Hausratversicherung bedacht.

Wasserschaden und Hausratversicherung: welcher Schaden ist versichert?

Deine Hausrat übernimmt den Schaden, der nach dem Austritt des Wassers entsteht. Wichtig ist dabei der sogenannte bestimmungswidrige Austritt. Der besagt: Das Wasser tritt an einer nicht dafür bestimmten Stelle aus. Bei einem Riss im Schlauch deiner Waschmaschine läuft das Wasser auf den Fußboden, es läuft also bestimmungswidrig aus. In der Regel ist dein versicherter Hausrat in einem solchen Fall zum Wiederbeschaffungswert versichert. Du erhältst also die Summe Geld, für die du einen gleichwertigen wie den zerstörten Gegenstand zum Zeitpunkt des Schadens kaufen kannst.

Wasserschaden und Hausratversicherung: Wenn es kein Leitungswasser ist

Beachte bitte: Kein bestimmungsgemäß ausgetretenes Leitungswasser liegt vor, wenn es sich um Plansch- oder Reinigungswasser handelt. Ebenso nicht für Wasser, das sich durch eine verstopftes WC in der Kanalisation rückstaut.

Einige Hausratversicherungen bieten jedoch mehr Schutz an als andere wie beispielsweise Schutz gegen das auslaufende Wasser aus deinem Aquarium oder deinem Wasserbett. Hier hilft nur der genaue Vergleich für die Wahl der passenden Versicherung für dich.

Wasserschaden am Gebäude: die Wohngebäudeversicherung

Als Eigentümer einer Eigentumswohnung oder eines Hauses schützt dich über die Hausratversicherung hinaus die Wohngebäudeversicherung vor dem Wasserschaden. Die Hausratversicherung sichert hier alle losen Einrichtungsgegenstände. Entstehen jedoch weitere Schäden am Gebäude oder damit fest verbundenen Teilen – zum Beispiel, weil eine Heizungsanlage leckt –, so kommt dafür nur die Wohngebäudeversicherung auf. Da die Wohngebäudeversicherung neben einem Wasserschaden auch viele weitere Schäden am Gebäude durch Sturmschaden, Hagel oder Brand abdeckt, gehört sie zu den enorm wichtigen Versicherungen für alle Immobilienbesitzer.

Wasserschaden durch in die untere Wohnung dringendes Wasser: die private Haftpflicht

Tropft Wasser durch die Decke – und die Waschmaschine des Mieters über dir ist kaputt, so dass Leitungswasser bestimmungswidrig austritt, greift die private Haftpflicht des Waschmaschinenbesitzers. Ebenso springt deine private Haftpflicht ein, wenn Leitungswasser bei einem Wasserschaden aus deiner Wohnung in die darunterliegenden Räume läuft. Die Hausratversicherung greift hier nie. Da ein Wasserschaden in Deutschland alle 30 Sekunden irgendwo entsteht, gehört die private Haftpflicht ebenso zu den dringend empfohlenen Versicherungen.

Nicht durch Leitungswasser: sonstiger Wasserschaden

Beim Rekordhochwasser 2013 kosteten die mehr als 180.000 Schadenfälle in Deutschland knapp 2 Milliarden Euro. Läuft dein Keller mit Wasser durch eine Regenflut voll, springen weder Hausratversicherung noch Wohngebäudeversicherung ein. Ebenso bei Beschädigungen an deinem Haus durch Erdrutsche oder Überschwemmungen.

Einige Elementarschäden – so zum Beispiel die durch Sturm und Hagel verursachten Schäden – sind von Hausrat und Wohngebäude zwar abgedeckt, die genannte Regenflut oder eine Überschwemmung jedoch nicht. Wenn du also dein Risiko gegen solche elementaren Naturgewalten absichern willst, die eben auch einen Wasserschaden verursachen, benötigst du eine Elementarschadenversicherung. In der Regel ist die Elementarschadenversicherung ein Zusatzbaustein der Hausratversicherung oder der Wohngebäudeversicherung. Als alleinige Elementarschadenversicherung wird sie nicht angeboten.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Dein Glück im Unglück

Jetzt Hausratversicherung abschließen.

  • Grobe Fahrlässigkeit inklusive 
  • Erstattung zum Neuwert
  • Täglich kündbar  
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo