Diebstahl Versicherung alias Hausratversicherung

Gibt es eine Diebstahlversicherung, die grundsätzlich in mehreren Fällen einspringt? Ja – die Hausratversicherung. Die Hausratversicherung übernimmt sowohl bei einem Einbruchdiebstahl als auch – per Außenversicherung – in zahlreichen anderen Fällen von Diebstahl umfangreiche Kosten. Bei Diebstahl aus dem verschlossenen Auto, bei einem Raub auf der Straße – oder wenn sich einer am Spind im Fitness-Gym zu schaffen gemacht hat.

Die private Versicherung gegen Diebstahl ist – gegenüber Spezialversicherungen, zum Beispiel für dein neues Smartphone – die Hausratversicherung. Sie schützt deine privaten Sachen. Gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Und eben auch gegen Einbruchdiebstahl. Diebstahl vollzieht sich meist zusammen mit Einbrüchen und kommt leider aber auch auf der Straße vor. Die Hausratversicherung schützt dich dabei vor so manchem Verlust bei einem Diebstahl – und greift in zahlreichen Fällen.

Bei diesen Arten von Diebstahl entschädigt dich in der Regel die Hausratversicherung:

  • bei schwerem Diebstahl: auch außerhalb deiner Wohnung oder deines Hauses, die Außenversicherung vorausgesetzt, z. B. bei Entwendung von Sachen aus deinem gewaltsam geöffneten Fahrzeug.
  • bei Trickdiebstahl: eine moderne Hausratversicherung schließt Schäden durch Trickbetrüger oft bereits ein.
  • bei Raub: wenn Kriminelle dir auf der Straße Gewalt androhen oder diese gar anwenden, um an dein Smartphone oder deine Handtasche zu gelangen.
  • bei Einbruchdiebstahl: in deine Wohnung, dein Haus oder dein Appartement – inklusive Vandalismus.
  • bei Fahrraddiebstahl: sofern dein Vertrag diesen einschließt. Bei Entwendung deines Fahrrads aus dem öffentlichen Raum – statt aus dem heimischen Keller – ist meist ein Zusatzbaustein notwendig. Für sehr teure Fahrräder solltest du mit deiner Hausratversicherung über eine entsprechend hohe Versicherungssumme reden.
  • Diebstahl aus Garten, Keller, Balkon oder Terrasse: wenn Diebe dir an die Wäsche gehen, den Grill, die Gartenmöbel oder die Waschmaschine im Keller.
  • Einbruch im Urlaub: aus der Kabine des Kreuzfahrtschiffs oder dem Schlafwagen.
  • Diebstahl aus dem Auto: allerdings ohne Kostenübernahme des Schadens, der durchs Aufbrechen selbst entstanden ist.
  • Diebstahl aus dem Krankenzimmer: beim Krankenhausaufenthalt.
  • Diebstahl am Arbeitsplatz: hier kommt es darauf an, ob deine Wertsachen eingeschlossen waren. Dann greift deine Außenversicherung. In der Regel gelten bei „Diebstahl Arbeitsplatz“ Entschädigungsgrenzen, also eine maximale Versicherungssumme.
  • bei weiteren Einbruchdiebstählen: zum Beispiel aus dem Hotelzimmer oder Airbnb-Appartement oder Büro – entsprechende Außenversicherung vorausgesetzt. Prüfe deinen Vertrag auf die klare Nennung dieser Diebstähle und rufe deine Hausratversicherung an, wenn du eine klare Auskunft dazu benötigst. 

Allgemeines zum Diebstahl: die Hausratversicherung zahlt nur bei schwerem Diebstahl

Eingeschlossenes Handy in der Schreibtischschublade, Bargeld auf dem Wohnzimmertisch oder der aufgebrochene Pkw, aus dem Diebe den Rucksack geklaut haben – für deine Hausratversicherung ist ein vorliegender schwerer Diebstahl Voraussetzung. Denn sie entschädigt nicht bei einfachem Diebstahl. Das gleich gilt, wenn du unterwegs bist: Auch hier muss das Auto gewaltsam geöffnet worden sein oder die Schreibtischschublade am Arbeitsplatz aufgebrochen. 

Achte also darauf, dass du nichts offen herumliegen lässt, wenn du unterwegs bist. Auch der offen zugängliche Schlüssel zu Schränken, Spinden oder Büroräumen führt fast immer dazu, dass deine Hausratversicherung am Ende nurmehr einfacher Diebstahl vorliegen sieht. Und dann erhältst du keine Entschädigung.

Diebstahl und Außenversicherung?

Viele Hausratversicherungen bieten dir heute die Außenversicherungsklausel – also die Ausweitung des Versicherungsschutzes auf Bereiche außerhalb deiner Wohnung oder deines Hauses. Sie schützt nicht nur bei Diebstahl, sondern auch darüber hinaus. Die Außenversicherung reicht dabei so weit, dass sogar das Mobiliar deines Nachwuchses im WG-Zimmer mitversichert ist – sofern er seinen Erstwohnsitz bei dir hat.

Die Außenversicherung berücksichtigt aber natürlich auch die moderne Lebenspraxis – viele Menschen sind unterwegs, ob im Beruf oder im Urlaub. Die Dinge des täglichen Bedarfs gehen dann außerhalb des Wohnorts mit auf Reisen. So steigen Diebstahl-Risiko & Co.

Die Bedingungen für die Außenversicherung in der Hausratversicherung sind in der Regel die folgenden:

  • Versicherungsschutz besteht je nach Vertrag in Europa oder sogar weltweit.
  • Es gibt Entschädigungsgrenzen – sowohl für einzelne Wertsachen als auch für die gesamte Versicherungssumme in der Außenversicherung.
  • Die Außenversicherung ist zeitlich begrenzt – und gilt oft zwischen 3 und 6 Monaten.
  • Schwerer Diebstahl ist Voraussetzung für die Übernahme der Kosten.

Einfacher und schwerer Diebstahl: ein Unterschied für die Hausratversicherung

Der Unterschied zwischen schwerem und einfachem Diebstahl ist wie folgt: 

  • einfacher Diebstahl: liegt vor, wenn der Dieb kein Hindernis überwinden muss, um sich etwas unbefugt anzueignen. Kommt etwas aus deiner Wohnung abhanden, ohne dass ein Einbruch vorliegt, geht die Hausratversicherung in der Regel von einfachem Diebstahl aus.
  • schwerer Diebstahl: liegt vor bei Raub – also wenn dir jemand Gewalt antut oder androht, um dir etwas zu entwenden, zum Beispiel dein MacBook aus dem Rucksack. Oder wenn er einbricht – und ein Fenster einschlägt. Ebenso wenn der Dieb den verschlossenen Spind im Fitness-Studio aufbricht und deine Designer-Kleidung entwendet.

Diebstahl bei Wohnungseinbruch: diese Kosten übernimmt die Hausratversicherung

Die Wohnungstür aufgebrochen, Schubladen herausgezogen, Regale umgestoßen – auf der Suche nach Wertvollem stellt der unliebsame Gast die eigenen vier Wände auf den Kopf. Mehr Chaos als nur ein einfacher Diebstahl! Leider keine schöne Vorstellung – und es kommt doch vor. In Deutschland erfasst die Polizei im Jahr 2018 immer noch fast 100.000 Diebstähle nach Wohnungseinbruch. Entschädigung leistet in einem solchen Fall die Hausratversicherung, deswegen zählt sie auch zu den essentiellen Versicherungen.

Gut abgesichert bei Einbruchdiebstahl: mit der FRIDAY Hausratversicherung

Mit weltweiter Außenversicherung – auf Wunsch auch mit Fahrraddiebstahl, Glasbruch oder Zen-Modus, dem innovativen Baustein für Unvorhergesehenes.

Kostenübernahme bei Diebstahl: so schützt die Hausratversicherung

Neben Feuer, Leitungswasser und Sturm übernimmt die Hausratversicherung auch beim Einbruch die anfallenden Kosten für Zerstörung, Beschädigung und Diebstahl deines Wohnungsinventars. Damit sind gemeint: alle Gegenstände deiner Einrichtung, des Ge- und Verbrauchs sowie eingebaute Gegenstände. Für zerstörte Sachen hast du einen Anspruch auf Neuwertentschädigung durch deine Hausratversicherung. Egal wie alt oder abgenutzt diese Gegenstände sind. Für Wertsachen wie Bargeld, Schmuck, Gold oder deine Briefmarkensammlung bestehen unterschiedlich zu vereinbarende Entschädigungsgrenzen.

Über den Verlust deiner Wertsachen hinaus ersetzt dir die Hausratversicherung bei Einbruch-Diebstahl auch folgende Kosten: 

  • Reparaturkosten: für reparable Schäden an Hausrat, Gebäude wie etwa Türen und Fenster, die durch den Einbruch verursacht wurden.
  • Aufräumkosten: sowie Kosten für das Wegschaffen und Entsorgen zerstörter Gegenstände durch Vandalismus.
  • Transport- und Lagerkosten: wenn Wertvolles nach einem Einbruch nicht mehr in deiner Wohnung gelagert werden kann.
  • Kosten für dein Schloss: zum Beispiel, wenn dieses beim Einbruch aufgebohrt wurde.
  • Kosten für Bewachung oder Provisorien: wenn kein ausreichender Schutz nach dem Einbruch mehr da ist oder deine Wohnung unbewohnbar ist.
  • Wertminderung: bei beschädigten, aber noch nutzbaren Sachen und Gegenständen.
  • Neubeschaffung: von zerstörten Gegenständen. 

Voraussetzung für einen Einbruch ist dabei: 

  • dass ein nichtberechtigter Dritter in deine abgeschlossene Wohnung oder dein Haus eingedrungen ist, um dort einen Diebstahl zu begehen.
  • dass Spuren des gewaltsamen Eindringens vor dem Diebstahl nachgewiesen werden können. Fehlen diese, so geht die Hausratversicherung eventuell davon aus, dass deine Nachlässigkeit zum unberechtigten Eindringen und Diebstahl geführt hat.
  • dass der Einbruch als Einbruch bei der Polizei angezeigt wird.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Dein Glück im Unglück

Jetzt Hausratversicherung abschließen.

  • Grobe Fahrlässigkeit inklusive 
  • Erstattung zum Neuwert
  • Täglich kündbar
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo