• Mobilität
  • Haus & Wohnen
  • Unternehmen

Wenig fahren, wenig zahlen - nicht nur in der Pandemie

Als Autofahrer hast du im letzten Jahr wahrscheinlich festgestellt: Durch Lockdown, Homeoffice und ausgefallenen Urlaub hat sich das Auto in der Garage gemütlich gemacht. Laut statistischem Bundesamt ist die Gesamtfahrleistung im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um ganze 11 Prozent gesunken. Da fragt sich der eine oder die andere im Nachhinein vielleicht: Wofür habe ich eine teure Autoversicherung bezahlt, wenn ich fast gar nicht gefahren bin? Mit FRIDAY profitieren Wenigfahrer durch den fairen Zahl-pro-Kilometer Tarif in dieser Situation - und auch darüber hinaus.

Keine stressigen Staus im Berufsverkehr, kein Zeitverlust durch Pendeln und weniger Kosten für Benzin. Die verringerte Mobilität hatte im Privatleben durchaus Vorteile. Wurde das Auto sehr viel weniger genutzt als üblich, kann das der Versicherung gemeldet werden. Wer Glück hat, kann seine Fahrleistung anpassen und bekommt vielleicht sogar Geld zurück.

Bei FRIDAY hat die Rückerstattung von Beiträgen nichts mit Glück zu tun. Beim Zahl-pro-Kilometer Tarif gilt schon seit Jahren: Dein Beitrag wird nach deinen tatsächlich gefahrenen Kilometern berechnet. Durch die faire Abrechnung wird gewährleistet, dass du am Ende des Jahres nie zu viel für deine Autoversicherung zahlen musst. Im Jahr 2020 haben FRIDAY Kunden auf diese Weise bis zu 8 Prozent ihrer Beiträge zurückbekommen.

Auch du möchtest eine faire Autoversicherung?

Berechnung nach Verbrauch - wie beim Strom

Das Prinzip hinter dem Zahl-pro-Kilometer Tarif ist ganz einfach und ähnlich wie bei deiner Stromabrechnung. Du schätzt am Anfang des Jahres, wie viele Kilometer du voraussichtlich fahren wirst und gibst diese Zahl in deinem Vertrag an. Am Jahresende werden deine tatsächlich gefahrenen Kilometer der Schätzung gegenübergestellt. Für jeden nicht gefahrenen Kilometer bekommst du Geld zurück - ganz automatisch und ohne, dass du aktiv werden musst. 

Dieser Mechanismus ist nicht nur in Pademiezeiten nützlich. Auch wenn das Leben wieder in gewohnten Bahnen verläuft, lohnt es sich, das Auto öfter stehen zu lassen. Denn die Zahl-pro-Kilometer Autoversicherung von FRIDAY ermöglicht zu jeder Zeit eine Beitragsberechnung auf der Grundlage der tatsächlich gefahrenen Kilometer. Da freut sich nicht nur die Umwelt, wenn du für einige Strecken aufs Fahrrad umsteigst, sondern auch dein Geldbeutel.

Zahl-pro-Kilometer: So funktioniert's

Mit Zahl-pro-Kilometer sparst du, wenn dein Auto steht.

Experten empfehlen FRIDAY

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Wechsel-Alarm: Wir erinnern dich gerne

Du kannst aktuell nicht wechseln? Melde dich gerne für den FRIDAY Newsletter an und erhalte Informationen zu Produktneuheiten, limitierten Aktionen, persönliche Angebote und nützliche Tipps rund ums Thema Versicherungen.

Newsletter Icon
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto und Zuhause direkt in dein Postfach.

Du kannst dich jederzeit mit dem Abmeldelink in unseren E-Mails oder über unser Kontaktformular abmelden. Weitere Abmeldemöglichkeiten findest Du hier.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo