Auto & Zubehör

Marderbiss: besser versichern gegen Marderschäden am Auto

Was schätzt du: Wie viele Schäden gab es beispielsweise im Jahr 2017 durch einen Marder in Deutschland? Um die 210.000. Die Schadenhöhe belief sich auf ca. 70 Millionen Euro – laut Bilanz der deutschen Versicherungswirtschaft. Mit einem Marder ist also nicht zu spaßen. Und wenn du denkst, der Marder lebt nur in Waldgebieten oder am Stadtrand, dann irrst du dich. Er fühlt sich auch in Städten mit Grünanlagen wohl und lebt somit fast überall. Vielleicht ist jetzt eine gute Gelegenheit, deine Kaskoversicherung zu prüfen, die dich bei Marderschäden zuverlässig absichert. Das tut nämlich nicht jede Versicherung – und ein Marder kann teuer werden, gerade bei Folgeschäden.

Der Marder sieht niedlich aus, kann deinem Auto aber schon gefährlich werden. Denn unter deiner Motorhaube ist es warm und es gibt viel, was man als Marder anbeißen kann. Ein Grund für Marderbisse liegt in Aggression und Wut, wenn ein Marder die Markierung eines anderen Marders wahrnimmt. Das passiert zum Beispiel, wenn ein Marder dein Auto markiert hat und du fährst mit dem Auto unwissentlich in das Revier vom nächsten Marder, seinem Rivalen. Weitere Gründe können Nahrungsmangel und Suche nach einem geeigneten Unterschlupf sein.

Ein Marder im Motorraum – mit Folgeschäden

Ein großes Problem stellen die Folgeschäden durch Marder am Auto dar: also wenn der Marder deinen Kühlschlauch anbeißt, Kühlflüssigkeit ausläuft. Ein Motorschaden kann dann die Folge sein. Schäden durch Marder können sogar die Lenkung beeinträchtigen. Bleib also aufmerksam und achte auf typische Anzeichen für Marder bzw. Marderschäden.

Ein Marder verursacht direkte Schäden oder Folgeschäden an deinem Auto. Oft gehst du bei Marderschäden nur mit der Vollkasko auf Nummer Sicher.

Wie du den Besuch vom Marder erkennst

Der Marder ist das ganze Jahr über unterwegs – als nachtaktives Tier. Besonders gefährdet ist dein Motorraum allerdings von Ende März bis zum Spätsommer, denn dann ist Paarungszeit für den Marder. Achte in diesen Monaten besonders auf bestimmte Anzeichen wie Tierhaare, Kot vom Marder, austretendes Kühlwasser, zerbissene Kabel oder einen zerbissenen Kühlerschlauch sowie Pfotenspuren mit 5 Zehen auf der Karosserie. Warum 5 Zehen? Sind es nur 4 Zehen, war es wahrscheinlich eine Katze.

Übrigens: Parkst du im Freien oder hat dein Auto einen großen Motorraum, der leicht zugänglich ist, gehört dein Wagen zu den bevorzugten Autos vom Marder.

Direkte Marderschäden und Folgeschäden – welche Autoversicherung zahlt was?

Macht es sich ein Marder bei dir im Motorraum gemütlich und knabbert Schläuche, Isolierung, Dämmmaterial, Zündkabel oder Stromkabel an, so zählt das als direkter Schaden.

Entstehen durch diese Beschädigungen weitere Schäden am Motor, an Antrieb oder Achsen, so spricht man von Folgeschäden. Und die sind meist ziemlich teuer. Die Krux an der Sache: Manche Versicherungen übernehmen Schäden durch einen Marder nicht – oder nur direkte Marderschäden. Dann bleibst du auf den eventuell erst später auftretenden Folgeschäden sitzen. Andere Versicherungen übernehmen aber sogar die Folgeschäden, je nachdem, ob du eine Teilkasko oder Vollkasko abgeschlossen hast.

Versicherung prüfen auf Marderschäden und Tierbisse

Unser Tipp: Checke am besten gleich den Versicherungsvertrag deiner Autoversicherung, was bei dir in puncto Marderschäden oder Tierschäden allgemein inkludiert ist. Hast du bei dir am Haus oder in der Wohnung schon einmal Marder gesichtet oder vermutest du sogar einen Marder bei dir im Motorraum, denk einfach mal über ein Upgrade deiner Versicherung oder übers Autoversicherung wechseln nach.

Wie einen Marder vom Auto fernhalten?

Es kursieren verschiedene Tipps, einen Marder vom Auto bzw. aus dem Motorraum zu vertreiben oder abzuhalten. Wir haben dir die Möglichkeiten in einer übersichtlichen Tabelle zusammengetragen:

Vorbeugung/Vertreibung Marder

Zweck

Effekt

Fachgerechte Motorwäsche

Entfernt Geruchsspuren vom Marder, so dass andere Marder deine Kabel nicht aus Aggression zerbeißen.

Sehr sinnvoll, solltest du Marderschäden oder -Spuren vom Marder an deinem Auto entdeckt haben.

Hochspannungsgerät

Vertreibt den Marder durch Elektroschocks.

Nur bedingt empfehlenswert bei der empfindlichen Elektronik in deinem Auto. Wenn dann nur in fachgerechter Ausführung.

Drahtgitter oder Abschottung des Motorraums

So kann der Marder gar nicht erst einsteigen

Sinnvoll, wenn du einen Marder an deinem Auto vermutest. Abschottungen gibt es teilweise zum Nachrüsten.

Ultraschall

Der Marder nimmt die Schallwellen als Schmerzen wahr.

Im Motorraum verringert sich der Schalldruck und die Idee bleibt so nahezu unwirksam gegen Marder.

Ummantelung von Schläuchen und Kabeln

Schutz vor Marderbissen

Hilft nur teilweise. Und Vorsicht: Plastikummantelung darf nicht mit heißen Teilen des Motors in Berührung kommen. Gummimanschetten oder Dämmstoffe können leider nicht ummantelt werden und weiter vom Marder angebissen werden.

Fremde Gerüche von Tieren

Soll Marder abschrecken

Duft verfliegt schnell oder der Marder gewöhnt sich doch.

Bei FRIDAY arbeiten Entwickler, Coder, UX-Designer und Scrum Master zusammen mit Aktuaren und Schadensexperten. Wir investieren Zeit und Energie, um FRIDAY gemeinsam nach vorn zu bringen. Dabei lassen wir uns aber nie die Chance entgehen, unsere Erfolge laut zu feiern.

Zahl-pro-Kilometer

Fahr weniger. Zahl weniger.

  • kilometergenaue Abrechnung
  • Fährst du weniger, bekommst du Geld zurück
  • Monatlich kündbar
Newsletter

Wichtige Nachrichten und Tipps für dein Auto direkt in dein Postfach.

Unterstützung

FRIDAY ist Teil der Schweizer Baloise Group.

logo